Pergamonmuseum

Staatliche Museen zu Berlin

Auf der Karte anzeigen Lange Nacht der Museen

Das Pergamonmuseum wurde zwischen 1910 und 1930 durch Ludwig Hoffmann nach den Entwürfen von Alfred Messel errichtet. Zuvor, von 1901 bis 1909, stand an gleicher Stelle ein kleinerer Bau. Dort waren zunächst die bedeutenden Ausgrabungsfunde der Berliner Museen, wie die zwischen 1878 und 1886 geborgenen Friesplatten des Pergamonaltars, untergebracht. Ungenügende Fundamentierungen führten jedoch bald zu Schäden am Gebäude, so dass es noch vor dem Ersten Weltkrieg abgerissen werden musste.
Das neue, größere Pergamonmuseum wurde als Dreiflügelanlage konzipiert. Heute beherbergt es drei Museen: die Antikensammlung mit ihren Zeugnissen hellenistischer und römischer Architektur, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Durch die imposanten Rekonstruktionen archäologischer Bauensembles – Pergamonaltar, Markttor von Milet und Ischtar-Tor mit Prozessionsstraße von Babylon und Mschatta-Fassade – ist das Museum weltweit bekannt geworden.

Achtung: Im Zuge der Sanierung bleibt der Saal mit dem Pergamonaltar bis voraussichtlich 2019 geschlossen. Von der Schließung betroffen sind der Nordflügel sowie der hellenistische Saal. Der Südflügel des Pergamonmuseums mit dem Ischtar-Tor, der Prozessionsstraße und dem Marktor von Milet sowie dem Museum für Islamische Kunst bleibt weiterhin geöffnet. Es wird empfohlen, ein Zeitfensterticket zu reservieren unter www.smb.museum

Pergamonmuseum
Am Kupfergraben 5
Besuchereingang momentan über Bodestraße 1-3 neben dem Neuen Museum
10117 Berlin

Servicetelefon
+49 (30) 266 42 42 42
Führungsbuchungen
+49 (30) 266 42 42 42
Website
www.smb.museum/museen-un…
Soziale Netzwerke
Facebook
Montag-Mittwoch
10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 20:00 Uhr
Freitag-Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr

Achtung: Im Zuge der Sanierung bleibt der Saal mit dem Pergamonaltar bis voraussichtlich 2019 geschlossen. Von der Schließung betroffen sind der Nordflügel sowie der hellenistische Saal.
Der Südflügel des Pergamonmuseums mit dem Ischtar-Tor, der Prozessionsstraße und dem Marktor von Milet sowie dem Museum für Islamische Kunst bleibt weiterhin geöffnet.

Das Museum für Islamische Kunst öffnet
im 2. Obergeschoss um 11:00 Uhr;
angemeldete Veranstaltungen für Gruppen sind ab 10:00 Uhr möglich.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund bautechnischer Maßnahmen sowie des hohen Besucheraufkommens zu längeren Wartezeiten kommen kann.

1. Januar
12:00 - 18:00 Uhr
1. Mai
10:00 - 18:00 Uhr
3. Oktober
10:00 - 18:00 Uhr
24. Dezember
Geschlossen
25. Dezember
10:00 - 18:00 Uhr
26. Dezember
10:00 - 18:00 Uhr
31. Dezember
10:00 - 14:00 Uhr
Eintrittspreis
12,00 €

Bereichskarte Museumsinsel: 18,00 €

Preis ermäßigt
6,00 €

Bereichskarte Museumsinsel: 9,00 €

Jahreskarte

Für Informationen klicken Sie hier.

Partner beim Museumspass Berlin
Führungsbuchungen
+49 (30) 266 42 42 42

Museumsshop , Café

Servicetelefon
+49 (30) 266 42 42 42

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net

In Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Türkisch, Japanisch, Griechisch, Russisch, Chinesisch

Galerie

Nach oben