Flüchtlinge willkommen!
Angebote der Berliner Museen für Geflüchtete

Viele Berliner Museen und Gedenkstätten heißen die mehr als 80 000 Geflüchteten, die zurzeit in Berlin leben, willkommen und gewähren ihnen und ihren Betreuern kostenlosen Eintritt. Zudem haben sie Führungs- und Veranstaltungsangebote für sie entwickelt. Wir haben eine Übersicht über die Angebote erstellt, die wir nach und nach erweitern.

Freier Eintritt

Mit einer gemeinsamen Willkommensgeste begrüßen die Berliner Museen Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und nun in Berlin angekommen sind. Die folgenden Museen und all ihre Ausstellungen können kostenlos besucht werden.

mehr

Geführte Rundgänge für Erwachsene

Zusätzlich zum kostenlosen Eintritt bieten manche Museen auch spezielle Willkommensprogramme für Geflüchtete an. In Führungen können Interessierte viel über deutsche und europäische Kultur erfahren und miteinander ins Gespräch kommen. Manchmal ist auch der Transport zum Museum im Angebot inbegriffen.

mehr

Workshops für Kinder und Familien

Wie gehen Kinder mit dem Thema Flucht um? Wie finden Sie sich in ihrer neuen Heimat zurecht? In den pädagogischen Programmen der Museen, die speziell für geflüchtete Kinder und deren Familien entwickelt wurden, können sich die kleinen Museumsbesucher kreativ einbringen und gemeinsam mit den Erwachsenen die Ausstellungen erkunden.

mehr

Programme für Willkommensklassen

Die neue Stadt kennenlernen ist besonders für die Jugendlichen der Willkommensklassen wichtig. In den Workshops der Museen können sie ihre Erfahrungen verarbeiten und einiges über Berlin und seine Geschichte erfahren.

mehr

Weitere Projekte

Eine Foto-Ausstellung von geflüchteten Jugendlichen, Nachbarschaftsprojekte und eine interaktive Stadtkarte – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Wir stellen weitere Initiativen vor, die sich um die kulturelle Teilhabe von geflüchteten Menschen bemühen.

mehr
Nach oben