main content start,
Key Visual "100 beste Plakate 21"
© claudiabasel
Studio Daniel Peter, Fleisch – Eine Ausstellung zum Innenleben, Plakat (Digitaldruck), 2021
© Studio Daniel Peter / 100 Beste Plakate e. V.
Verena Mack, Human Parasite, Plakat (Digitaldruck), 2021
© Verena Mack / 100 Beste Plakate e. V.
Denis Roueche, Studio Fondamenta Etudes d’espace n° 1-52, Plakat (Digitaldruck), 2021
© Denis Roueche, Studio Fondamenta / 100 Beste Plakate e. V.

Die Grafikdesignszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich 2021 rege am Wettbewerb „100 beste Plakate“ beteiligt: rund 2000 Plakate von 540 Einreichenden lagen der Jury zur Auswahl vor. Die 100 herausragenden Entwürfe, die als Gewinner prämiert wurden, werden Ende Juni am Kulturforum gezeigt. Die Ausstellung, organisiert von der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen in Zusammenarbeit mit dem Verein 100 beste Plakate e. V., ist Auftakt für die Tournee der Plakate 2022.

Kultur trotzt Corona

Obwohl das Kulturleben auch im Jahr 2021 unter der Pandemie litt, waren Museen und Theater die meiste Zeit geöffnet, um den Alltag mit Ausstellungen und Aufführungen zu bereichern. Die begleitenden Werbeplakate machen den größten Teil der Einreichungen beim Wettbewerb „100 beste Plakate“ aus und bieten einen brandaktuellen Querschnitt durch das beste Plakatschaffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Kulturplakat wird der Spielraum für kreative Bildfindung in spannenden und frischen grafischen, typografischen und fotografischen Gestaltungsansätzen erforscht.

Stummfilm, Stimmrecht, Kryptogeld

Neben den gestalterischen Perspektiven öffnen die Gewinnerplakate auch Einblick in historische und gegenwärtige Themen, die 2021 die Kulturwelt bewegten: Die bahnbrechenden Stummfilme „Das Cabinet des Dr. Caligari“ und „Nosferatu“ feierten 100jähriges Jubiläum, während 50 Jahre Wahlrecht für Frauen Anlass gaben, Fragen zum heutigen Stand der Gleichberechtigung zu visualisieren. Ganz aktuell ist auch eine Plakatserie, die mit einer grafischen Analyse der Kryptowährungen BTC, ETH und DOT auf neue Hypes rund um Kunst im digitalen Raum reagiert. 

Wettbewerb und Jury

Der Wettbewerb „100 beste Plakate Deutschland Österreich Schweiz“, der im aktuellen Format seit nunmehr 20 Jahren existiert, wird von einer jährlich wechselnden Jury ausgewertet. 2021 wurden die 100 Gewinnerentwürfe aus insgesamt 2.008 eingereichten Plakaten ausgewählt, davon 888 Einzelplakate und 325 Serien. Die Jury bestand aus Christian Hoffelner (A-Wien), Radovan Jenko (SI-Ljubljana), Larissa Kasper (Kasper-Florio, CH-St. Gallen), Denis Olgac (Sucuk und Bratwurst, D-Berlin) und Susanne Stahl (Stahl R, D-Berlin). Zur Ausstellung am Kulturforum erscheint das Jahrbuch 100 beste Plakate 21 in Zusammenarbeit mit dem Kettler Verlag, mit allen Gewinnermotiven.

20 Jahre 100 beste Plakate – die Filmdokumentation

Seit 2002 zeigt der Wettbewerb jedes Jahr die vielseitige Qualität der Plakatgestaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf. Ein dokumentarischer Film, der zum 20jährigen Jubiläum entstand, gibt einen Überblick über Designs, Mitwirkende und Präsentationen der letzten 20 Jahre – zwei Jahrzehnte, in denen sich im Grafikdesign viel bewegt hat.

Dokumentation von Rianne Wieman und Johanna Ellerhold, mit zahlreichen Ausstellungsimpressionen, Plakaten aus allen Jahrgängen und Statements von Niklaus Troxler (Gründungspräsident 2001 bis 2007) und Fons Hickmann (Präsident seit 2018), sowie Markus Weisbeck, Na Kim, Stefan Guzy, Johanna Siebein, Jianping He, Franziska Morlok, Hermann Büchner, Henning Wagenbreth, Andrea Gassner, Christina Thomson, René Grohnert, Sven Lindhorst-Emme und Niklas Apfel.

Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. 

Standort,

Kulturforum
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Website,

www.smb.museum/ausstellu…

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Katalog

Service

Veranstalter

  • Kunstbibliothek

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen