main content start,
Zeughaus Zitadelle Spandau
© Matthias Beckmann 2019 - VGB Bild Kunst
Bleistift auf Papier
© Kulturamt Spandau

13.5.2024 – 2.3.2025
Sonderausstellung

 

Eröffnung
Sonntag 12.5. um 15 Uhr

Grußwort: Dr. Carola Brückner - Bezirksstadträtin

Einführung in die Ausstellung: Dr. Urte Evert - Museumsleiterin Zitadelle Spandau

 

Am Montag, den 12. Mai 1924, war Museumswetter:

Bei 15 Grad und Regen eröffnete Bezirksbürgermeister Martin Stritte das Spandauer Heimatmuseum im großen Parterreraum des Rathauses.

In den folgenden Jahrzehnten ist das Museum nicht nur mehrfach umgezogen, bis es sich auf der Zitadelle richtig entfalten konnte. Es wuchs zudem an seinen Aufgaben, die es mit allen Museen teilt – Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln. Die Sammlung und die Ausstellungsflächen vergrößerten sich stetig, ebenso wie die Themenvielfalt und die Ansprüche an die Vermittlung von Geschichte.

2024 feiern wir nicht nur einen runden Geburtstag, sondern auch die Entwicklung von einem heute sicherlich verstaubt wirkenden Heimatmuseum zu einzigartigen Räumen zum Austausch über Herkunft und Zukunft, Kulturgüter und Lebensgeschichten, neu Entdecktes und neu zu Erzählendes.

Die Ausstellung gibt allerdings mehr als einen Einblick in die letzten 100 Jahre Museumsarbeit in Spandau. Sie erzählt intensiv von der politischen Einflussnahme auf die Heimatforschung – völlig pervertiert 1933 bis 1945, aber auch in anderen Jahrzehnten nicht ganz frei davon.

Doch zudem zeugen die Objekte, Bilder und Zitate von den Träumen, Wünschen und Realitäten der Spandauerinnen und Spandauer.

Wichtig sind und bleiben auch in dieser Ausstellung die Möglichkeiten zum direkten Austausch von Meinungen, Ideen und Wünschen für die Zukunft eines historischen Museums. Eine spielerische Herangehensweise mit interaktiven Stationen lädt Besucherinnen und Besucher dazu ein, sich mit der Erforschung von wertvollen oder auch seltsamen Dingen zu beschäftigen, Entscheidungen über das Bewahren zu treffen und sich Gedanken über Begriffe wie Tradition und Heimat zu machen.

 

Führungen und Vortrag

 

Öffentliche Führungen

Kommen Sie mit auf einen Ausstellungsrundgang und erfahren Sie spannendes über die Geschichte des Museums von seinen Anfängen über die Gegenwart bis in die Zukunft.

Sonntags jeweils um 11 Uhr

04.08.2024

01.09.2024

03.11.2024

02.02.2025

02.03.2025,

kostenfrei

ohne Anmeldung

 

Tastführung

für blinde und sehbehinderte Menschen mit einem Rundgang durch die Ausstellung.

Donnerstags jeweils um 15 Uhr:

04.07.2024

07.11.2024

Kostenfrei

Anmeldung erforderlich

bis 2 Tage vor dem Termin

unter Tel.: 030-354 944 445 oder christina.buech@zitadelle-berlin.de

 

Nachts im Museum. Mit der Taschenlampe durchs Museum

Was passiert eigentlich nachts im Museum, wenn es dunkel ist? Entdecke mit

einer Taschenlampe ausgerüstet die Museen bei Nacht.

Mittwochs jeweils um 17 Uhr:

06.11.2024

20.11.2024

08.01.2025

15.01.2025

12.02.2025

Kostenfrei

 

Anmeldung erforderlich

bis 2 Tage vor dem Termin

unter Tel.: 030-354 944 445 oder christina.buech@zitadelle-berlin.de

 

 

Tag des offenen Denkmals

Bei einer Führung durch die Ausstellung mit einer Kuratorin erfahren Sie nicht nur Interessantes über die Geschichte des Museums, sondern auch über die Herausforderungen der Museumsarbeit in denkmalgeschützten Gebäuden.

Sonntag, 08.09.2024um 15 Uhr

Kostenfrei

ohne Anmeldung

 

Das vollständige Programm zum Tag des offenen Denkmals finden Sie vorab auf unserer Website.

 

 

100 Jahre Museum Spandau – 1 Jahr Provenienzforschung

In der 100-jährigen Geschichte des Museums fanden zahlreiche Objekte ihren Weg in die Sammlung. Wie, wann und warum kamen sie ins Museum? Woher stammen die Objekte und was ist ihre Geschichte?

Muss oder sollte etwas zurückgegeben werden? Mit diesen und anderen Fragen setzt sich seit einem Jahr Friederike Klose als Provenienzforscherin auseinander.

Sie berichtet über ihre Arbeit und stellt erste Rechercheerfolge vor.

Donnerstag, 19.09.2024 um 18 Uhr

kostenfrei

ohne Anmeldung

 

 

Gesprächsreihe Zukunftsperspektiven

 

Die „Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V.“ als Förderkreis für das Museum Spandau

Sammlungsleiterin Carmen Mann im Gespräch mit Dr. Ina Bittroff (Erste Vorsitzende der „Heimatkundlichen Vereinigung Spandau 1954 e.V.“) über die Geschichte des 1954 unter dem Namen „Kreis der Freunde und Förderer des Heimatmuseums Spandau“ gründeten Vereins und seiner Vision für die Zukunft des Museums.

Donnerstag, 21.11.2024 um 18 Uhr

kostenfrei

ohne Anmeldung

 

Die Zitadelle wird Geschichtsinsel

Koordinatorin für Erinnerungskultur Johanna Riedel im Gespräch mit Andrea Theissen (1990–2017 Museumsleiterin, 1997–2017 Kunstamtsleiterin), und Gerhard Hanke (1992–2021 Bezirksstadtrat) über die Entwicklung der Zitadelle zur Geschichtsinsel: Von der Eröffnung des Stadtgeschichtlichen Museums Spandaus 1992 im Zeughaus, über die Museen zur Burg und Zitadelle Spandau im Kommandantenhaus und im Archäologischen Fenster bis zur Eröffnung der Ausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler“ 2016.

Donnerstag, 23.01.2024 um 18 Uhr

kostenfrei

ohne Anmeldung

 

Vielfalt und Teilhabe – Die Zukunft des Museums

Museumsleiterin Dr. Urte Evert im Gespräch mit Dr. Carola Brückner (seit 2023 Bezirksstadträtin für Kultur) über aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen und Zukunftspläne für das Museum Spandau.

Donnerstag, 27.02.2025 um 18 Uhr

kostenfrei

ohne Anmeldung

 

 

Workshops und Lesung für Kids

 

Lesung: „In einem alten Haus in Berlin“

von Katrin Wolf

- für Kinder Klassenstufe 4–6

Los geht die abenteuerliche Reise durch 150 Jahre deutsche Geschichte! Taucht mit uns ein in die fesselnde Welt dieses großartig illustrierten Kindersachbuchs, das die Geschichte eines Hauses und seiner Bewohnerinnen und Bewohner lebendig werden lässt. Entdeckt die spannenden Epochen, die dieses Haus erlebt hat, und lernt die Familien kennen, die darin lebten. Die einzigartigen Illustrationen machen diese Geschichten besonders lebendig und greifbar für kleine und große Geschichtsinteressierte.

Termin wird über die Website noch bekannt gegeben.

kostenfrei

Ohne Anmeldung

 

Workshop: „Sammelboxen herstellen –

Entdecke die Schätze der Geschichte.“

- Ferienworkshop für Kinder im Alter von 8–12 Jahren

Habt ihr eine Leidenschaft für geheimnisvolle Schätze und faszinierende Geschichten?

Dann laden wir Euch zu unserem spannenden Workshop ein: Gemeinsam tauchen wir in die faszinierende Welt der Museumsabenteuer ein! Die kleinen Schatzjäger haben die Gelegenheit, ihre eigene Sammelbox zu fertigen und zu gestalten – die Kreativität kennt keine Grenzen!

Samstag, 26.10.2024 von 11bis 15 Uhr

kostenfrei

Anmeldung erforderlich

 

Anmeldungen bis 2 Tage vor dem Termin

unter: Tel.: 030/354 944 445 oder

christina.buech@zitadelle-berlin.de

 

 

Buchbare Workshops über den Museumsdienst

 

Minifanzine „Mein Museum“

- GS

Wir laden euch herzlich zum Minifanzine-Workshop „Mein Museum“ ein!

Entdeckt mit uns die faszinierende Welt eines Museums und erfahrt, was hinter den Kulissen passiert. Gemeinsam begeben wir uns auf eine spannende Reise durch die Ausstellung.

Wir stellen uns Fragen wie: Was macht ein Museum aus? Warum werden bestimmte Dinge gesammelt? Und warum sind sie so besonders?

Forschermodus aktiviert! Mit weißen Handschuhen, Lupen und Maßband ausgestattet, werden wir echte Museumsobjekte genauer unter die Lupe nehmen. Wir überlegen uns, wie diese Schätze am besten geordnet und sortiert werden können.

Eure Eindrücke und Ideen halten wir in einem selbstgestalteten Forschungsheft fest. Hier könnt ihr eure Entdeckungen, Gedanken und Ideen auf kreative Weise präsentieren.

Kosten: 107,50 €

Anmeldung erforderlich

 

 

 „Objekte entschlüsseln und Geschichte verstehen!“

- SEK 1

Kommt mit uns auf eine Entdeckungsreise in die Welt des Museums! Gemeinsam werdenwir uns mit der Frage beschäftigen: Was ist ein Museum und wie finden die Objekte ihren Platz in einer Ausstellung? Wir entdecken die Welt der Museen und erforschen, welche Aufgaben und Funktionen sie haben. Gemeinsam bestimmen wir Originalobjekte in der Dauerausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums und erfahren mehr über ihre Geschichte.

Wir füllen Objektkarten aus, auf denen wir Informationen zu den einzelnen historischen Gegenständen festhalten. Verschiedene Arten der Objektpräsentation werden verglichen und diskutiert. Wie können Objekte am besten präsentiert werden, um ihre Geschichte lebendig zu machen? Wir freuen uns auf eure Neugier, eure Fragen und Ideen für das Museum der Zukunft!

Kosten: 107,50 €

Anmeldung erforderlich

 

Terminvereinbarung beim:

Museumsdienst Berlin

Tel.: 030/247 498 88 oder

museumsdienst@kulturprojekte.berlin

 

 

Alle Termine finden Sie unter:

https://www.zitadelle-berlin.de/veranstaltungen/

Öffnungszeiten,

  • Montag-Mittwoch 10:00 - 17:00
  • Donnerstag 13:00 - 20:00
  • Freitag-Sonntag 10:00 - 17:00
Letzter Einlass

30 Min. vor Schließung

Standort,

Zitadelle
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Telefon,

+49 (30) 35 49 44-0

Fax,

+49 (30) 35 49 44-296

Website,

www.zitadelle-berlin.de/…

Preise,

Eintrittspreis 4,50 €

Eintritt frei für Menschen aus der Ukraine.

Preis ermäßigt 2,50 €

Schüler:innen  – Kinder von 6-14 Jahren  – Student:innen  – Auszubildende  – Personen die Transferleistungen erhalten (ALG II, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) – GdB 50, MdE  gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

 

Öffentliche Führungen in der Zitadelle Spandau
jeden Samstag und Sonntag um 14 Uhr

pro Person 4,50 € zzgl. Zitadellen-Ticket
am MuseumsSonntag Eintritt frei.

(am letzten Samstag im Monat wird die Führung durch die Ausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" geleitet)


Aktuelle Information der Zitadelle Spandau finden Sie auf unserer Internetseite.

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

4,50 €

Eintritt frei für Menschen aus der Ukraine.

Preis ermäßigt

2,50 €

Schüler:innen  – Kinder von 6-14 Jahren  – Student:innen  – Auszubildende  – Personen die Transferleistungen erhalten (ALG II, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) – GdB 50, MdE  gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

 

Öffentliche Führungen in der Zitadelle Spandau
jeden Samstag und Sonntag um 14 Uhr

pro Person 4,50 € zzgl. Zitadellen-Ticket
am MuseumsSonntag Eintritt frei.

(am letzten Samstag im Monat wird die Führung durch die Ausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" geleitet)


Aktuelle Information der Zitadelle Spandau finden Sie auf unserer Internetseite.

Familienticket

Für Informationen klicken Sie hier.

Gruppenticket

- Familienkarte 10,- €

 2 Erwachsene + bis zu 3 Kinder von 6 - 14 Jahre

- Gruppe ab 10 Personen 3,50 € / Person

 

Damit Sie keine Veranstaltungen und neue Ausstellungen verpassen, bestellen Sie unseren Newsletter.

Jahreskarte

Für Informationen klicken Sie hier.

Führungsbuchungen

+49 (30) 247 49-888

Katalog

Service

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Denkmäler der Siegesallee
Zitadelle Berlin, Foto: Friedhelm Hoffmann
Denkmäler der Siegesallee im Stadtgeschichtlichen Museum Spandau.

Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler

Archäologisches Fenster Zitadelle Spandau
© Stadtgeschichtliches Museum Spandau, 2020 | Foto Waldemar Freis

Archäologisches Fenster

Interessante Einblicke in die Vergangenheit

Burg und Zitadelle

Burg und Zitadelle im Kommandantenhaus

Geschichte, die in Geschichten lebt

Exerzierhalle

Exerzierhalle

Zeugnisse der Militärgeschichte

Stadtgeschichtliches Museum

Stadtgeschichtliches Museum

Spannendes Spandau

Hartmut Kiewert, Crossing V. 2023
Hartmut Kiewert, Crossing V. 2023 / Graphics: Bernhard Rose

Multispecies Futures*

Hartmut Kiewert

Abb.: Flyer Schaudepot | Grafik „Have a toxic experience“
© Zitadelle Spandau © Johanna Benz, Tiziana Beck / graphicrecording.cool

Schaudepot Bastion Königin

Der Giftschrank für problematische Skulpturen und Denkmäler

Abb.: huoadg 5888
pixabay.com | Grafik: Bernhard Rose

Believe me – Georg Weißbach

Abb.: MITKUNSTZENTRALE, Haus der Materialisierung, 2024 | Grafik: Bernhard Rose
MITKUNSTZENTRALE

Mitkunstzentrale – Valeria Fahrenkrog, Erik Göngrich, Nora Wilhelm

Materielle Kollaborationen

Abb. oben: Fides Becker, Neunauge, 2012 (Detail); Abb. unten: Anja Teske, Wohnt hier wer?, 2024
© VG Bildkunst, Bonn 2024 | Grafik: Bernhard Rose

Mobiliär – Fides Becker, Anja Teske

Zwischen auf dem Schrank oder unterm Teppich

Abb.: Doris Hinzen-Röhrig, „Es brennt – American Darling“, Ausschnitt, Bleistift/Collage auf Karton, 61,5 cm x 90 cm, 2018
© VG Bildkunst, Bonn 2024

Neuzugänge der Spandauer Kunstsammlung

Abb.: Pattern in Motion, Videostill, 2017
© VG Bildkunst, Bonn 2024 | Grafik: Bernhard Rose

Twist – Anette Rose

Image: Ingo Gerken, BIBLIOSCULPTURE 151, 2024, business card, open book with images of a work by Carsten Höller: „Kinder demonstrieren für die Zukunft“, 1991 (photos: David Brandt) in: „REVIEW – 32 Jahre, Künstlerhaus Bethanien“, Hrsg. Christoph Tannert,
Ingo Gerken

Sonderausstellung

Künstlerhaus Bethanien

Ingo Gerken

ANARCHIVISTICS

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum