40 Jahre Deutsche im Weltall

Zwei Staaten, elf Raumfahrer, einhundert Objekte

Deutsches Technikmuseum

Auf der Karte anzeigen
Alexander Gerst beim Außenbordeinsatz im Oktober 2014 © DLR / ESA

Am 26. August 1978 hob im sowjetischen Baikonur eine Rakete zur Raumstation Saljut 6 ab. Mit DDR-Kosmonaut Sigmund Jähn trug sie den ersten deutschen Raumfahrer ins All. Vierzig Jahre später, ab dem 6. Juni 2018, umkreist Alexander Gerst als elfter Deutscher im All die Erde, diesmal als Kommandant der Internationalen Raumstation ISS. Knapp über einhundert Objekte, wie der Startschlüssel für eine Sojus-Rakete oder ein Raumanzug vom Typ Sokol, lassen kleine und große Ereignisse der getrennten und gemeinsamen deutschen Raumfahrt lebendig werden. Die Jubiläums-Schau wirft einen Blick zurück auf 40 Jahre Deutsche im Weltall, auf politische Propaganda, wissenschaftliche Meilensteine und überraschende Anekdoten.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Raumfahrtmuseum Mittweida (Sachsen) umgesetzt.

Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9
10963 Berlin

Telefon
+49 (30) 902 54-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 247 49-888
Fax
+49 (30) 902 54-175
Website
sdtb.de/technikmuse…
Montag
Geschlossen
Dienstag - Freitag
09:00 - 17:30 Uhr
Samstag - Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
1. Januar
13:00 - 18:00 Uhr
24. Dezember
Geschlossen
25. Dezember
Geschlossen
26. Dezember
10:00 - 18:00 Uhr
31. Dezember
Geschlossen
Eintrittspreis
8,00 €
Preis ermäßigt
4,00 €

Familienticket

Für Informationen klicken Sie hier.

Gruppenticket
Ab 10 Personen pro Person 5,00 €, ermäßigt 2,00 €

Partner beim Museumspass Berlin
Führungsbuchungen
+49 (30) 247 49-888
Nach oben