main content start,
© Stadtgeschichtliches Museum Spandau, 2020 | Foto Waldemar Freis

In der Westkurtine der Zitadelle sind zwei faszinierende Grabungsbefunde zugänglich. Sie wurden in einem Schauraum zusammengeführt, der es den Besucher*innen ermöglicht, die frühe Geschichte dieses besonderen Ortes kennenzulernen.

Zum einen handelt es sich dabei um ein Grabungsfeld mit den Überresten einer slawischen Holz-Erde-Mauer, der darauffolgenden steinernen Burgmauer und der Schlossanlage aus der Renaissancezeit. Zum anderen sind hier mittelalterliche jüdische Grabsteine zu sehen, die vermutlich im 15. Jahrhundert vom jüdischen Friedhof in Spandau entfernt und für den Bau der Burg genutzt wurden. Eine Hörinstallation erschließt die Bedeutung der Fundstücke durch das Verlesen der Inschriften in Hebräisch sowie in deutscher und englischer Übersetzung.

Einen kurzen Bericht über die Neugestaltung zum Archäologischen Fenster Burg Spandau zum Download finden Sie hier.

Die Neugestaltung des Archäologischen Fensters (Projekt ARCHE) wurde im Jahre 2015 mit 203.000 € aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Kulturinvestitionsprogramms (KIP) der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten gefördert. Weitere Fördermittel stellte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bereit

Öffnungszeiten,

  • Montag-Mittwoch 10:00 - 17:00
  • Donnerstag 13:00 - 20:00
  • Freitag-Sonntag 10:00 - 17:00
Letzter Einlass

30 Min. vor Schließung

Eintritt an der Kasse zahlen.

Besucher*innen sind verpflichtet, in allen Innenräumen der Museen eine FFP2-Gesichtsmaske zu tragen.

Eine Zeitfenster-Buchung ist nicht nötig!

Weitere Informationen für Ihren Besuch hier.

 

  • 1. Januar 10:00 - 14:00

Standort,

Zitadelle
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Telefon,

+49 (30) 35 49 44-0

Fax,

+49 (30) 35 49 44-296

Website,

www.zitadelle-berlin.de/…

Preise,

Eintrittspreis 4,50 €

ACHTUNG: Am 2./3.10.2021 findet auf der Zitadelle das Gauklerfest statt. Es gelten erweiterte Öffnungszeiten und veränderte Eintrittspreise. Die Zitadelle selbst sowie die Museen und Ausstellungen sind nur verbunden mit einem Ticket für das Gauklerfest zugänglich. Die Ausstellungen im ZAK – Zentrum für Aktuelle Kunst sowie die Ausstellung "Jein Danke! Spandau und die Gründung von Groß-Berlin 1920" sind an diesem Wochenende leider nicht geöffnet.

Preis ermäßigt 2,50 €

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

4,50 €

ACHTUNG: Am 2./3.10.2021 findet auf der Zitadelle das Gauklerfest statt. Es gelten erweiterte Öffnungszeiten und veränderte Eintrittspreise. Die Zitadelle selbst sowie die Museen und Ausstellungen sind nur verbunden mit einem Ticket für das Gauklerfest zugänglich. Die Ausstellungen im ZAK – Zentrum für Aktuelle Kunst sowie die Ausstellung "Jein Danke! Spandau und die Gründung von Groß-Berlin 1920" sind an diesem Wochenende leider nicht geöffnet.

Preis ermäßigt

2,50 €

Familienticket

Für Informationen klicken Sie hier.

Gruppenticket

Gruppe ab 10 Personen 3,50 € / Person

Jahreskarte

Für Informationen klicken Sie hier.

Führungsbuchungen

+49 (30) 24749888

Katalog

Service

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

© VG Bild-Kunst für Susanne Specht | Foto: Eric

Susanne Specht Ab Ovo oder eine Geschichte von Anfang an Arbeiten von 1992 bis heute

Burg und Zitadelle

Geschichte, die in Geschichten lebt

© Christopher Winter

Christopher Winter Archipelago of the Mind

Zitadelle Berlin, Foto: Friedhelm Hoffmann
Denkmäler der Siegesallee

Enthüllt

Berlin und seine Denkmäler

Exerzierhalle

Zeugnisse der Militärgeschichte

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021 | Foto: Uwe Walter

Henriette Grahnert Abstrakt in Disko

© Michael Hischer

Michael Hischer

Im Gleichgewicht und in Bewegung. Kinetische Skulpturen auf den Wällen von Spandau

© Stadtgeschichtliches Museum Spandau

Jein danke!

Spandau und die Gründung Groß-Berlins 1920

Foto: Antonie Sommer | Gemälde: Konrad Sommer

Konrad Sommer und der Falter auf der Nase

© Maria Anwander und Ruben Aubrecht

Kunst am Bau für Spandau 3 neue Projekte

Stadtgeschichtliches Museum

Spannendes Spandau

©Patricia Pisani

Weltbewegend Patricia Pisani