main content start,
Abb.: Simon P. Schrieber, Ankunft – Anschied, 2002/2021, Marmor
© Bernd Borchardt | Grafik: Bernhard Rose

Einzelausstellung

 

Finissage im ZAK am 07.01.2024

14 Uhr
Führung durch die Ausstellung "Herz des Orients gewinnen. Armenier, 
Eziden und Kurden bei Karl May und wie sie sich selbst sehen“ 
mit dem Kurator Dr. Thomas Kramer

15:30 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung "Bildhauerei. Und Anderes“ 
mit dem Bildhauer Simon Schrieber und Kurator Dr. Jens-Ole Rey.

16.00 Uhr
Rundgang durch die Ausstellung "Cutting the Void“ 
mit den Künstler*innen Asako Tokitsu und Andreas Schmid 
und dem Kurator Dr. Ralf F. Hartmann

Eintritt frei

Der Bildhauer Simon P. Schrieber (*1953 in Berlin) stellt die menschliche Figur ins Zentrum seiner künstlerischen Arbeit in monumentalen Marmor- und Holzskulpturen, Bronzen und Gipsen sucht er jenseits einer naturalistischen Abbildung nach idealisierten und künstlerisch überhörten Bildern des Menschlichen. Dabei bewegt sich seine Figurenauffassung zwischen Archaik, Arabeske und Abstraktion. Als ehemaliger Meisterschüler von Joachim Schmettau an der Hochschule der Künste Berlin ist Schrieber einer der profiliertesten Vertreter der Berliner Bildhauerschule an der Wende vom 20. zum 21. Jahrhundert und hat eine eigene charakteristische Formsprache entwickelt. Seine dem Gegenständlichen verpflichteten Arbeiten zeichnen sich durch konzentrierte Volumina, außergewöhnliche Formfindungen und ebenso reduzierte wie komplexe Kompositionen aus. Größte Sorgfalt verwendet Schrieber auf die bildhauerischen Oberflächen und arbeitet meisterlich die Charakteristika der unterschiedlichen Materialien heraus.

Neben einem repräsentativen Querschnitt seines plastischen Werks geben ausgewählte Aquarelle und Zeichnungen Einblick in die künstlerischen Entwicklungsprozesse.

 

Öffnungszeiten,

  • Montag-Mittwoch 10:00 - 17:00
  • Donnerstag 13:00 - 20:00
  • Freitag-Sonntag 10:00 - 17:00
Letzter Einlass

30 Min. vor Schließung

Standort,

Zitadelle
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Cookies von OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap.

Telefon,

+49 (30) 35 49 44-0

Fax,

+49 (30) 35 49 44-296

Website,

www.zitadelle-berlin.de/…

Preise,

Eintrittspreis 4,50 €

Eintritt frei für Menschen aus der Ukraine.

Preis ermäßigt 2,50 €

Schüler:innen  – Kinder von 6-14 Jahren  – Student:innen  – Auszubildende  – Personen die Transferleistungen erhalten (ALG II, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) – GdB 50, MdE  gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

 

Öffentliche Führungen in der Zitadelle Spandau
jeden Samstag und Sonntag um 14 Uhr

pro Person 4,50 € zzgl. Zitadellen-Ticket
am MuseumsSonntag Eintritt frei.

(am letzten Samstag im Monat wird die Führung durch die Ausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" geleitet)


Aktuelle Information der Zitadelle Spandau finden Sie auf unserer Internetseite.

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

4,50 €

Eintritt frei für Menschen aus der Ukraine.

Preis ermäßigt

2,50 €

Schüler:innen  – Kinder von 6-14 Jahren  – Student:innen  – Auszubildende  – Personen die Transferleistungen erhalten (ALG II, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) – GdB 50, MdE  gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

 

Öffentliche Führungen in der Zitadelle Spandau
jeden Samstag und Sonntag um 14 Uhr

pro Person 4,50 € zzgl. Zitadellen-Ticket
am MuseumsSonntag Eintritt frei.

(am letzten Samstag im Monat wird die Führung durch die Ausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler" geleitet)


Aktuelle Information der Zitadelle Spandau finden Sie auf unserer Internetseite.

Familienticket

Für Informationen klicken Sie hier.

Gruppenticket

- Familienkarte 10,- €

 2 Erwachsene + bis zu 3 Kinder von 6 - 14 Jahre

- Gruppe ab 10 Personen 3,50 € / Person

 

Damit Sie keine Veranstaltungen und neue Ausstellungen verpassen, bestellen Sie unseren Newsletter.

 

!!!
Aufgrund von Konzerten geänderte Öffnungszeiten:

So.      30.06. von 10 - 16 Uhr
Do.      01.08. von 10 - 17 Uhr
Di.       20.08. von 10 - 16 Uhr
Mi.       21.08. von 10 - 16 Uhr
Do.      29.08. von 10 - 17 Uhr

(An Donnerstagen öffnen wir normaler Weise von 13-20 Uhr.)

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Webseite über die Öffnungszeiten:
www.zitadelle-berlin.de

Jahreskarte

Für Informationen klicken Sie hier.

Führungsbuchungen

+49 (30) 247 49-888

Katalog

Service

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Denkmäler der Siegesallee
Zitadelle Berlin, Foto: Friedhelm Hoffmann
Denkmäler der Siegesallee im Stadtgeschichtlichen Museum Spandau.

Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler

Archäologisches Fenster Zitadelle Spandau
© Stadtgeschichtliches Museum Spandau, 2020 | Foto Waldemar Freis

Archäologisches Fenster

Interessante Einblicke in die Vergangenheit

Burg und Zitadelle

Burg und Zitadelle im Kommandantenhaus

Geschichte, die in Geschichten lebt

Exerzierhalle

Exerzierhalle

Zeugnisse der Militärgeschichte

Stadtgeschichtliches Museum

Stadtgeschichtliches Museum

Spannendes Spandau

Hartmut Kiewert, Crossing V. 2023
Hartmut Kiewert, Crossing V. 2023 / Graphics: Bernhard Rose

Multispecies Futures*

Hartmut Kiewert

Abb.: Flyer Schaudepot | Grafik „Have a toxic experience“
© Zitadelle Spandau © Johanna Benz, Tiziana Beck / graphicrecording.cool

Schaudepot Bastion Königin

Der Giftschrank für problematische Skulpturen und Denkmäler

Zeughaus Zitadelle Spandau
© Matthias Beckmann 2019 - VGB Bild Kunst
Bleistift auf Papier

100 Jahre Museum Spandau

mit Führungen & Gesprächsreihen sowie Workshops & Lesungen für Kids

Abb.: huoadg 5888
pixabay.com | Grafik: Bernhard Rose

Believe me – Georg Weißbach

Abb.: MITKUNSTZENTRALE, Haus der Materialisierung, 2024 | Grafik: Bernhard Rose
MITKUNSTZENTRALE

Mitkunstzentrale – Valeria Fahrenkrog, Erik Göngrich, Nora Wilhelm

Materielle Kollaborationen

Abb. oben: Fides Becker, Neunauge, 2012 (Detail); Abb. unten: Anja Teske, Wohnt hier wer?, 2024
© VG Bildkunst, Bonn 2024 | Grafik: Bernhard Rose

Mobiliär – Fides Becker, Anja Teske

Zwischen auf dem Schrank oder unterm Teppich

Abb.: Doris Hinzen-Röhrig, „Es brennt – American Darling“, Ausschnitt, Bleistift/Collage auf Karton, 61,5 cm x 90 cm, 2018
© VG Bildkunst, Bonn 2024

Neuzugänge der Spandauer Kunstsammlung

Abb.: Pattern in Motion, Videostill, 2017
© VG Bildkunst, Bonn 2024 | Grafik: Bernhard Rose

Twist – Anette Rose

Kulturamt Spandau / Design: studio lindhorst-emme+hinrichs

The Memory Guardians

A film by Nnenna Onuoha

Sonderausstellung

nGbK / neue Gesellschaft für bildende Kunst

Municipal Kitchens

Der Berliner Salon
© Bildnachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Sonderausstellung

Bode-Museum

Berliner Salon

Fashion Week im Bode-Museum

Benoît Maubrey, Audio Buddies, 1983, Courtesy the Artist

Sonderausstellung

Künstlerhaus Bethanien

Sounds of Bethany

50 Jahre Künstlerhaus Bethanien

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum