main content start,
CUT Ausstellung
Bildrechte bei: HdP Haus des Papiers

Feine cuts, scharfe Kanten, Leerstellen, das Spiel mit dem Licht, das durch gezielt gesetzte Schnitte fällt. Das Messer verletzt das Papier und formt es zugleich. Es steht sinnbildlich für das Leben, das uns durch Verletzungen, Trennungen, Einschnitte zu den Personen formt, die wir sind.

Die vier Stipendiatinnen haben sich in diesem Jahr der paper cut Technik gewidmet - mal mit dem Messer, mal mit Feuer - und so der Herbst-/Winterausstellung ihren Namen verliehen: CUT.

Das durch d´mage, Hahnemühle und Canon Deutschland gesponserte Material- und Atelierstipendium Paper Residency! existiert seit 2018. Es bietet Kunstschaffenden einmal jährlich die Gelegenheit, sich in Berlin und München intensiv mit dem Werkstoff Papier auseinanderzusetzen. Ein Teil der dort entstandenen Arbeiten gelangt in die Museumssammlung. Die Werke aus den diesjährigen Residenzen werden nun das erste Mal öffentlich gezeigt.

Die Ausstellung ist vom 03. November bis Juni 2024 immer freitags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr im Haus des Papiers zu sehen.

Öffnungszeiten,

  • Montag-Donnerstag Geschlossen
  • Freitag-Sonntag 10:00 - 17:00
Letzter Einlass

Letzter Einlass um 16:30 Uhr.

Die Öffnungszeiten an Feiertagen entnehmen Sie bitte den aktuellen Informationen auf der Museums-Website.

Standort,

Haus des Papiers
Seydelstraße 30, Ecke Elisabeth-Mara-Straße, 10117 Berlin

Cookies von OpenStreetMap
Mit dem Laden der Karte akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap.

Telefon,

+49 (030) 509 476 48

Website,

www.hausdespapiers.com

Preise,

Eintrittspreis 8,50 €

Preis ermäßigt 6,00 €

Ticket kaufen

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

8,50 €

Preis ermäßigt

6,00 €

Ticket kaufen

Katalog

Service

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

©Ken'ichiro Taniguchi

Embossed and Tossed

Benoît Maubrey, Audio Buddies, 1983, Courtesy the Artist

Sonderausstellung

Künstlerhaus Bethanien

Sounds of Bethany

50 Jahre Künstlerhaus Bethanien

Sonderausstellung

Hugenottenmuseum

Sommerausstellung „Immagina Riesi“ – Protestantisch auf Sizilien“

Jeremy Shaw, Phase Shifting Index, 2020, Installationsansicht: Centre Pompidou, Paris
© Fotonachweis: Timo Ohler

Dauerausstellung

Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart

Museum in Bewegung

Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert

In der Nähe

Sonderausstellung

Hugenottenmuseum

Sommerausstellung „Immagina Riesi“ – Protestantisch auf Sizilien“

Fluorecer Ganoderma multipileum under UV light, Detail; Florencia Cesari Tommarello, Heidi Jalkh, Sistemas Biomateriales
© Heidi Jalkh

Sonderausstellung

Kunstgewerbemuseum

Matter of South

Biomaterial Cultures from Latin America

Jeremy Shaw, Phase Shifting Index, 2020, Installationsansicht: Centre Pompidou, Paris
© Fotonachweis: Timo Ohler

Dauerausstellung

Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart

Museum in Bewegung

Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum