main content start,
„...denn der Schrank der Franzosen steht in unserem Keller.“ Ein einfaches Objekt als greifbare Erinnerung
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Erbaut wurde der Holzschrank von französischen Kriegsgefangenen. Diese mussten in Lichtenberg  Zwangsarbeit leisten, und waren im Fabrikgebäude untergebracht. Im Nachbarhaus wohnte Rosemarie Erdmann (*1929 geb. Heinze) mit ihrer Familie. Ihr Vater Paul Heinze war Maschinenmeister in der Fabrik.

Einige der französischen Zwangsarbeiter bauten diesen Holzschrank für den Luftschutzkeller der Familie.

Den Schrank bewahrte Rosemarie über Jahrzehnte hinweg bis zu ihrem Tod 2015 auf und schrieb in ihren Erinnerungen: „Aber eins weiß ich genau! Meine Geschichte war kein böser Traum, denn der Schrank der Franzosen steht in unserem Keller.“

Öffnungszeiten,

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Sonntag 10:00 - 18:00

Standort,

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
Britzer Straße 5, 12439 Berlin

Telefon,

+49 (30) 639 02 88-0

Fax,

+49 (30) 639 02 88-29

Website,

www.ns-zwangsarbeit.de/d…

Preise,

Eintritt frei

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintritt frei

Führungsbuchungen

+49 (30) 639 02 88-27

Katalog

Service

Servicetelefon

+49 (30) 639 02 88-0

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Blick auf "Baracke 13"
© Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit / M. Steffen
Blick auf "Baracke 13" © Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Foto: Matthias Steffen

Baracke 13

Alltag im Lager

Ausstellungsbeginn "Alltag Zwangsarbeit 1938-1945"
© Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit / V. Kreidler
Ausstellungsbeginn "Alltag Zwangsarbeit 1938–1945" © Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit. Foto: Volker Kreidler

Alltag Zwangsarbeit 1938–1945

2. Kalender des Hauptmanns Mario Zipoli mit Eintragungen zu seiner Gefangennahme in Frankreich, 1943, Riccardo Zipoli, Venedig
Foto: Hagen Immel, Potsdam

Zwischen allen Stühlen

Die Geschichte der italienischen Militärinternierten 1943–1945

Erste Tafeln der Ausstellung "Zwangsarbeit in Berlin 1938-1945" am Zaun des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Zwangsarbeit in Berlin 1938–1945

Verbliebene und zum Erhalt vorgesehene Baracke des ehem. Kriegsgefangenenlagers Lichterfelde-Süd, 2021
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

In den Händen des Feindes

Französische Kriegsgefangene im Lager Lichterfelde