Die Wannsee-Konferenz und der Völkermord an den europäischen Juden

Haus der Wannsee-Konferenz

Auf der Karte anzeigen
Die Wannsee-Konferenz und der Völkermord an den europäischen Juden, Ausstellungsansicht Raum 9 © GHWK / M. Haupt © GHWK / M. Haupt

In den Räumen des Erdgeschosses der Villa informiert die ständige Ausstellung „Die Wannsee-Konferenz und der Völkermord an den europäischen Juden“ in deutscher und englischer Sprache über die Vorgeschichte der nationalsozialistischen Verfol-gung der Juden, über ihre Ausgrenzung, Entrech-tung und Vertreibung zwischen 1933 und 1939 sowie über die während des Zweiten Weltkriegs von den Nationalsozialisten durchgeführte Deportation, Ghettoisierung und Ermordung der europäischen Juden im deutschen Einflussbereich. Im Zentrum steht die Konferenz am 20. Januar 1942, die im ehe-maligen Speisezimmer der Villa stattfand. Kurze Texte führen in die genannten Themen ein. Das Geschehen ist durch Unterlagen aus den Akten der Täter, aber auch durch Aussagen von Opfern, durch Fotos, Ton- und Filmsequenzen dokumentiert. Die Geschichte des Hauses ist in der ehemaligen Hausmeisterwohnung dargestellt. Der Katalog zur Ausstellung ist im Hause käuflich zu erwerben.

Haus der Wannsee-Konferenz
Am Großen Wannsee 56-58
14109 Berlin

Servicetelefon
+49 (30) 80 50 01-0
Telefon
+49 (30) 80 50 01-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 80 50 01-16
Fax
+49 (30) 80 50 01-27
Website
www.ghwk.de

ISBN 3-9808517-7-X

Montag - Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
Letzter Einlass
17:45
1. Januar
Geschlossen
1. Mai
Geschlossen
3. Oktober
Geschlossen
24. Dezember
Geschlossen
25. Dezember
Geschlossen
26. Dezember
Geschlossen
31. Dezember
Geschlossen
Eintritt frei
Führungsbuchungen
+49 (30) 80 50 01-16

Galerie

Nach oben