main content start,
Blick in die Modegalerie
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Achim Kleuker
Kleider der 1960er-Jahre von Jean Patou, Christóbal Balenciaga und Jean Dessès in der Modegalerie des Kunstgewerbemuseums
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Achim Kleuker
Abendsandalette, Marshall & Snelgrove, Birmingham, um 1930
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Stephan Klonk, Fotodesign, Berlin
Esther Stocker, ohne Titel, 2023
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / David von Becker

Das Kunstgewerbemuseum beherbergt weltberühmte Zeugnisse des europäischen Kunsthandwerks und Designs vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Es sammelt, erforscht und vermittelt die Prozesse des Entwurfs, der Produktion und der Anwendung bzw. Aneignung dieser künstlerisch gestalteten Objekte und widmet sich darüber hinaus dem Verhältnis des Menschen zu seiner gestalteten Umwelt aus unterschiedlichen Perspektiven.

Modegalerie

Der 1966 entworfene und 1985 eröffnete Bau des Kunstgewerbemuseums von Rolf Gutbrod wurde vom Architekturbüro Kuehn Malvezzi in einigen Teilen umgestaltet und im November 2014 wiedereröffnet. Die größte Veränderung betrifft die in das Zwischengeschoss eingefügte Modegalerie: In abgedunkelten Räumen mit eingebauten Großvitrinen werden rund 130 Kostüme und ebenso viele Accessoires wie in einer Schaufensterpassage inszeniert. Der Besuch gleicht einem Spaziergang durch 150 Jahre Modegeschichte, vorbei an den Schöpfungen berühmter Couturiers wie Paul Poiret, Elsa Schiaparelli und Christian Dior. Berlin erhält damit zum ersten Mal eine thematisch umfassende Dauerausstellung zum Thema Mode. Grundlage der Präsentation bildet die 2003 angekaufte internationale Sammlung von Martin Kamer und Wolfgang Ruf.

Designsammlung

Ein Highlight ist die Designsammlung im Untergeschoss. In der hochkarätigen Objektauswahl sind die Bauhausklassiker ebenso vertreten wie Entwürfe der bekannten zeitgenössischen Designer Ettore Sottsass, Philippe Starck oder Konstantin Grcic. Eine Stuhlgalerie ergänzt diesen Rundgang und zeigt eine Auswahl innovativer Entwürfe vom 19. Jahrhundert bis heute. Wie kaum ein anderer Gegenstand ermöglicht der Stuhl eine Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Gestalterpositionen. Die Auswahl reicht von einfachen und zweckdienlichen über luxuriösen bis hin zu phantastischen, von der Funktion losgelösten Gestaltungen.

Europäische Entwurfs- und Objektkunst

Im Erdgeschoss und im Obergeschoss gibt das Kunstgewerbemuseum einen systematischen Überblick über die Meisterleistungen europäischer Entwurfs- und Objektkunst vom Mittelalter bis ins frühe 20. Jahrhundert. Aufgrund von Umbauarbeiten sind die Räume im Erdgeschoss mit der mittelalterlichen Schatzkunst, z. B. dem berühmte Welfenschatz und glanzvollen Renaissanceobjekten wie dem Lüneburger Ratssilber, allerdings bis zum 1. Juni 2024 nicht zugänglich.

Im Obergeschoss führen raffinierte Kabinettschränke und Kunstkammerobjekte die Sammelleidenschaft des Barock vor Augen. Exquisit gestaltete Porzellane und Fayencen spiegeln die verfeinerte Adelskultur des Rokoko wider. Den beginnenden Klassizismus markiert David Roentgens legendärer großer Kabinettschrank. Die bedeutende Jugendstil-Abteilung zeigt künstlerische Tendenzen zwischen der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 und dem Ende der 1920er-Jahre, darunter zahlreiche Möbel, Schmuckstücke von René Lalique oder Glasfenster von César Klein.


Eine Dauerausstellung des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Museen zu Berlin

Öffnungszeiten,

  • Montag-Dienstag Geschlossen
  • Mittwoch-Freitag 10:00 - 17:00
  • Samstag-Sonntag 11:00 - 18:00

Bitte beachten Sie für die Planung Ihres Besuchs die auf dieser Seite gebündelten Informationen.

  • 9. Mai 2024 11:00 - 18:00
  • 19. Mai 2024 11:00 - 18:00
  • 20. Mai 2024 11:00 - 18:00
  • 1. Januar 12:00 - 18:00
  • 1. Mai 11:00 - 18:00
  • 3. Oktober 11:00 - 18:00
  • 24. Dezember Geschlossen
  • 25. Dezember 11:00 - 18:00
  • 26. Dezember 11:00 - 18:00
  • 31. Dezember Geschlossen

Standort,

Kunstgewerbemuseum
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Telefon,

+49 (30) 266 42 42 42

Website,

www.smb.museum/ausstellu…

Preise,

Eintrittspreis 10,00 €

Museumskarte Kunstgewerbemuseum.
Kulturforum alle Ausstellungen: 20,00 €

Preis ermäßigt 5,00 €

Kulturforum alle Ausstellungen: 10,00 €

Ticket kaufen

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

10,00 €

Museumskarte Kunstgewerbemuseum.
Kulturforum alle Ausstellungen: 20,00 €

Preis ermäßigt

5,00 €

Kulturforum alle Ausstellungen: 10,00 €

Jahreskarte

Für Informationen klicken Sie hier.

Partner beim Museumspass Berlin

Ticket kaufen

Katalog

Service

Servicetelefon

+49 (30) 266 42 42 42

Veranstalter

  • Kunstgewerbemuseum

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Die Kaffeetrinkerin (Detail), Ludwigsburg, Johann Christian Wilhelm Beyer, Porzellan
© Kunstgewerbemuseum / Saturia Linke

Rokokowelten

Neupräsentation der Porzellan- und Fayencesammlung

Schale mit Zweigen und Schmetterlingen, China, Jingdezhen, Kaiserliche Werkstätten, wohl frühe bis mittlere Qing-Dynastie, 17./18. Jahrhundert, Porzellan mit Aufglasurmalerei
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Saturia Linke, Public Domain Mark 1.0

Begegnungen. Außereuropäisches Kunsthandwerk im Bestand des Kunstgewerbemuseums

Uli Richter, Zyklamfarbenes Abendkleid, nach einem Schnitt von Givenchy, Pannesamt, Seide, ca. 1989
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Stephan Klonk

Past Intelligence

Givenchy. Uli Richter. Students.

Keyvisual der Ausstellung „More Than Human. Design nach dem Anthropozän“
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Gestaltung: cyan Berlin

More than Human

Design nach dem Anthropozän

dbe.furniture, Miami Moon Nightstand
© dbe.furniture

Next: Young European Design

„Imagine: Coral Reef“, Ausstellungsansicht
© Institute of Design Research Vienna

Imagine: Coral Reef

Regeneratives Design

Luigi Colani, Sessel aus der Serie „Meereskollektion“, Entwurf 1968, Hersteller: Kusch & Co GmbH, Hallenberg, Deutschland, Stahlrohr, Schaumstoff, Jersey
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Stephan Klonk
Luigi Colani, Sessel aus der Serie „Meereskollektion“, Entwurf 1968, Hersteller: Kusch & Co GmbH, Hallenberg, Deutschland, Stahlrohr, Schaumstoff, Jersey © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Stephan Klonk

Achtung: Design!

Antje Brüggemann in ihrem Atelier in Wippershain bei Bad Hersfeld
© Ben Brüggemann

Keramik als Kunst

Antje Brüggemann und die Gruppe 83

Dawid Tomaszewski, Pinkfarbener Hosenanzug mit transparentem Tüllcape, Frühjahr/Sommer 2022
© Dawid Tomaszewski

More Is More, Less Is Shit

dbe.furniture, Miami Moon Nightstand
© dbe.furniture

Sonderausstellung

Kunstgewerbemuseum

Next: Young European Design

„Imagine: Coral Reef“, Ausstellungsansicht
© Institute of Design Research Vienna

Sonderausstellung

Kunstgewerbemuseum

Imagine: Coral Reef

Regeneratives Design

In der Nähe

Oscillations Workshop, CHR Cape Town, September 2023
© Rui Assubuji
Oscillations Workshop, CHR Cape Town, September 2023, © Rui Assubuji

Sonderausstellung

Akademie der Künste / Hanseatenweg

Oscillations. Kapstadt – Berlin. Sonische Forschung und Praxis

Klangkunstausstellung

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum