main content start,
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Im Jahr 2017 wurde in der Gemeinde Wedemark in Niedersachsen ein ungewöhnlicher Fund gemacht. Von dem Dachboden eines ehemaligen Emaillierwerks konnten mehrere historische Holzmöbel geborgen werden, die der Unterbringung von Zwangsarbeiter:innen dienten. Sie mussten um 1943 im Emaillierwerk arbeiten.

Unter diesen Holzmöbeln befanden sich auch zwei Stockbetten – mit einer Besonderheit: Die Betten sind mit emaillierten Namensschildern versehen, die viele Fragen über das Schicksal der unbekannten Zwangsarbeiter:innen aufwerfen. Eines der beiden Stockbetten übergab die Gemeinde Wedemark 2020 dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit als Schenkung.

Was kann uns dieses Objekt erzählen? Mit der Präsentation möchten wir verschiedene Rechercheansätze veranschaulichen und die Bedingungen unter denen Zwangsarbeiter:innen leben mussten, näher beleuchten.

Öffnungszeiten,

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Sonntag 10:00 - 18:00
  • 24. Dezember Geschlossen
  • 31. Dezember Geschlossen

Standort,

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
Britzer Straße 5, 12439 Berlin

Telefon,

+49 (30) 639 02 88-21

Fax,

+49 (30) 639 02 88-29

Preise,

Eintritt frei

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintritt frei

Führungsbuchungen

+49 (30) 639 02 88-27

Katalog

Service

Servicetelefon

+49 (30) 639 02 88-21

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Blick auf "Baracke 13"
© Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit / M. Steffen
Blick auf "Baracke 13" © Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, Foto: Matthias Steffen

Baracke 13

Alltag im Lager

Ausstellungsbeginn "Alltag Zwangsarbeit 1938-1945"
© Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit / V. Kreidler
Ausstellungsbeginn "Alltag Zwangsarbeit 1938–1945" © Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit. Foto: Volker Kreidler

Alltag Zwangsarbeit 1938–1945

2. Kalender des Hauptmanns Mario Zipoli mit Eintragungen zu seiner Gefangennahme in Frankreich, 1943, Riccardo Zipoli, Venedig
Foto: Hagen Immel, Potsdam

Zwischen allen Stühlen

Die Geschichte der italienischen Militärinternierten 1943–1945

© Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
Ausstellungsgrafik "Žadkěvič und andere" © Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Žadkěvič und andere

Arbeit, Zwang und Widerstand

Foto: Niederländische Zwangsarbeiter beim Fußballspiel in Berlin, um 1943, fotografiert von Albert Langerak, Zwangsarbeiter bei AEG Oberschöneweide
© Privatbesitz | private

Ganz Europa kickte in Berlin

Fußball und Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum