main content start,
© Eli Cortiñas
HD-Video, 13:10 Min., Filmstill

Eli Cortiñas (* 1979 in Las Palmas / Gran Canaria) verwendet in ihren Videoarbeiten gefundenes Material aus Filmen, YouTube-Videos, Werbung, Animationen und Bildarchiven, das sie vervielfacht, rhythmisiert und neu vertont. In dem bildgewaltigen Video-Essay "Walls Have Feelings" (2019) befasst sie sich unter anderem mit den Konzepten von Arbeit und Wertschöpfung. Cortiñas entwirft ein dystopisches Bild unserer Gegenwart, das historische, politische und ästhetische Aspekte miteinander verknüpft. Dabei befragt die Künstlerin Architektur als Erscheinungsform und Instrument politischer Macht sowie die Rolle vermeintlich unschuldiger Objekte und Interieurs in ihrer Funktion als stumme Zeugen, Bewahrer und Verstärker von Macht.

Kuratiert von Kathrin Becker

Öffnungszeiten,

  • Montag-Dienstag Geschlossen
  • Mittwoch 12:00 - 20:00
  • Donnerstag-Sonntag 12:00 - 18:00

Bitte beachten Sie beim Besuch unserer Ausstellungen unsere Hygieneregeln.

Standort,

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
Am Sudhaus 3, 12053 Berlin

Telefon,

+49 (30) 83 21 59 12-0

Website,

www.kindl-berlin.de

Preise,

Eintrittspreis 5,00 €

Jeden ersten Sonntag im Monat sowie für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei.

Preis ermäßigt 3,00 €

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

5,00 €

Jeden ersten Sonntag im Monat sowie für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei.

Preis ermäßigt

3,00 €

Führungsbuchungen

+49 (30) 83 21 59 12-16

Katalog

Service

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Foto: Raimund Zakowski
Installationsansicht, Kunstverein Hannover

Alexandra Bircken

© Basir Mahmood
13:05 Min., Videostill

Basir Mahmood. Good ended happily

BAK, basis voor actuele kunst, Utrecht, Photo: Tom Janssen

Demokratie heute

Probleme der Repräsentation

© Katja Aufleger
Farbdruck auf Stoff, LED-Leuchtkasten

Ende Neu

© Georges Adéagbo / Foto: Jens Ziehe

Georges Adéagbo. La lumière qui fait le bonheur…

Foto / Photo: Martin Eberle, © Tatjana Doll / VG Bild-Kunst, Bonn, 2021
300 cm x 500 cm, 3-teilig, Lack, Öl auf Leinwand

Tatjana Doll. Was heißt Untergrund?