main content start,
Grenzüberschreitungen
(c) Ars Sacrow e.V.

Museum für einen Sommer

Grenzüberschreitungen

13. August – 9. Oktober 2022

 

Ausstellung im Schloß Sacrow

Ausstellungseröffnung am 12. August 2022 um 18 h

 

Künstler

Carmantrand, Michel/Malerei

Früchtl, Tom/Installation

Grave, Laurence/Malerei

Göbel, Philipp Donald/Malerei

Knottenbelt, Marjolein/Konzeptkunst

Malcom-Smith, Charlotte/Installation

Meyer, Daniela/Malerei

Nies, Malte/Photographie

Tschirner, Antje/Graphik


Grenzüberschreitungen in der Kunst sind nichts neues. Das Wort wurde in der Geschichte der Kunst schon oft verwendet.

Eine Grenzüberschreitung ist die implizite und oft auch explizite Legitimation jeder Avantgardebewegung gewesen.

Die Behauptung basiert auf der Annahme, dass es nicht nur eine Grenze gibt, sondern diese sogar überschritten wird.

Aber gibt es sie wirklich? Wo könnte eine Grenze innerhalb der Kunst verlaufen und was ist denn eigentlich Kunst?
 

Die Gruppen-Ausstellung beleuchtet auf ihre Weise die Fragen zur Kunst mit Kunst. Jede Position der Ausstellenden nähert sich dem Thema auf ihre Weise mit den ureigenen Mitteln und stellt sie gleichsam in Frage.


 

Öffnungszeiten,

  • Montag-Freitag Geschlossen
  • Samstag-Sonntag 11:00 - 18:00

Standort,

Schloss Sacrow
Krampnitzer Straße 33, 14469 Potsdam

Telefon,

+49 (331) 96 94-200

Website,

www.ars-sacrow.de

Preise,

Eintrittspreis 5,00 €

Preis ermäßigt 3,00 €

Jugendliche unter 16 Jahre freier Eintritt.

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintrittspreis

5,00 €

Preis ermäßigt

3,00 €

Jugendliche unter 16 Jahre freier Eintritt.

Katalog

Service

Servicetelefon

+49 (331) 96 94-200

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen