Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert

Deutsches Historisches Museum

Auf der Karte anzeigen
Porträt Hannah Arendt © DHM © DHM

Das 20. Jahrhundert sei ohne Hannah Arendt gar nicht zu verstehen, schrieb der israelische Schriftsteller Amos Elon. Zwei von Arendt maßgeblich geprägte Begriffe, der Totalitarismus und die Banalität des Bösen, bestimmen unsere Sichtweise auf das 20. Jahrhundert bis heute. Das liegt auch daran, dass Arendts Einsichten selten unwidersprochen blieben.

Die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ ermöglicht es, einem subjektiven Blick auf das 20. Jahrhundert zu folgen und ein Leben – und Werk – kennenzulernen, in dem sich die Geschichte des 20. Jahrhunderts spiegelt: Totalitarismus, die Lage von Flüchtlingen, die Ära Adenauer, der Eichmann-Prozess, die Rassentrennung in den USA, Zionismus, Kalter Krieg und atomare Bedrohung, Feminismus, Studentenbewegung.

Zu all diesen Themen äußerte Arendt dezidierte Meinungen und Urteile, die noch heute voller Sprengkraft sind. Angesichts einer wachsenden Pluralisierung unserer Lebenswelten, einem beschleunigten Wertewandel und einem darauf reagierenden Bedürfnis nach populistischen Lösungen nimmt die Ausstellung die Ausbildung der Urteilskraft in den Blick.

Bitte beachten Sie unbedingt die Informationen zum Ausstellungsbesuch: https://www.dhm.de/besuch-service.html

Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Telefon
+49 (30) 203 04-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 203 04-751
Fax
+49 (30) 203 04-543
Website
www.dhm.de/ausstell…
Montag - Sonntag
10:00 - 20:00 Uhr

Die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert” ist im Pei-Bau für Besucherinnen und Besucher seit dem 11. Mai 2020 geöffnet. Die Dauerausstellung im Zeughaus und das Zeughauskino bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Eintrittspreis
8,00 €

Tageskarte für alle Ausstellungen

Preis ermäßigt
4,00 €

Bis 18 Jahre Eintritt frei

Familienticket

Für Informationen klicken Sie hier.

Partner beim Museumspass Berlin

Ticket kaufen

Führungsbuchungen
+49 (30) 203 04-751

Speziell geeignet für Menschen mit Behinderung

Nach oben