Manga Bell

Ausstellung von Tina Born

Kunsthaus Dahlem

Auf der Karte anzeigen
© Tina Born, 2019
Vernissage
22.08.2019 19:00 Uhr

Unter Mitwirkung von Winfried Bullinger und Beatrice Jugert (Sculpture Club)

Im Rahmen der Ausstellung »Inspiration Afrika – Ein Kontinent im Blick der deutschen Bildhauerei des 20. Jahrhunderts« im Kunsthaus Dahlem, zeigt Tina Born die Installation Manga Bell von 2019. Hierbei begegnen die Besucher unter anderem dem Nachbau eines Elefantenschädels (Ausführung Beatrice Jugert / Scultpture Club), welcher zusammen mit 80 weiteren seit 1901 als wissenschaftliche Trophäe im Keller des Naturkundemuseums in Berlin lagert.
Es ist die, von einem Museumsarchivar verfasste Inschrift auf dem Tierschädel, die Tina Born zu einer losen Folge von assoziativen Objekten und geschichtsbezogenen Betrachtungen anregte und Bezüge herstellt zu jener Zeit um 1901, als Kamerun, Herkunftsland des Schädels, deutsche Kolonie war.
Teil der Installation sind Fotografien von Winfried Bullinger aus der Serie
»An den Rändern der Macht« (seit 2008).
Zur Ausstellung erscheint eine Publikation.

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin.

Kunsthaus Dahlem
Käuzchensteig 12
14195 Berlin

Telefon
+49 (30) 83 22 72 58
Fax
+49 (30) 83 22 72 59
Website
kunsthaus-dahlem.de…
Montag
11:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch - Sonntag
11:00 - 17:00 Uhr
Eintrittspreis
6,00 €

Kombi-Ticket mit dem Brücke-Museum:
8,00 €, ermäßigt 5,00 €

Preis ermäßigt
4,00 €

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

Nach oben