Künstlerische Zeitspuren - 100 Jahre Lichtenberg in Groß-Berlin

Das Graphik-Collegium Berlin e.V. zum Jubiläum

Museum Lichtenberg im Stadthaus

Auf der Karte anzeigen
Hägele, Hofmann/Graphik-Collegium Berlin e.V.

Lichtenberg wurde 1920 als eine von acht Stadtgemeinden Teil der Metropole Groß-Berlin. Der 17. Bezirk zählte nun 182.870 Einwohner und besaß mit fast 79 km2 die größte flächenmäßige Ausdehnung seiner Geschichte. Biesdorf,
Mahlsdorf, Kaulsdorf, Marzahn und Hellersdorf gehörten bis 1979 ebenso zum Bezirk, wie große Teile von Friedrichsberg, Boxhagen und Rummelsburg, die
1938 ausgegliedert wurden. Mit grafischen und anderen Bildwerken gehen 33 Künstlerinnen und Künstler des Graphik-Collegiums Berlin e.V. in diesen ehemaligen und den heutigen Ortsteilen Lichtenbergs den Spuren der Geschichte nach. Der in Lichtenberg entstandene und hier auch ansässige Verein kann in diesem Jahr gleichfalls ein Jubiläum begehen – das seines 5-jährigen Bestehens.

Durch die Kontaktbeschränkungen muss leider auf eine Eröffnung verzichtet werden. Die Ausstellung ist ab Freitag, den 04.09.2020 im Rahmen der 13. Lichtenberger Langen Nacht der Bilder geöffnet. Bitte beachten sie die Hygienevorschriften vor Ort.

Museum Lichtenberg im Stadthaus
Türrschmidtstraße 24
10317 Berlin

Telefon
+49 (30) 57 79 73 88 11
Führungsbuchungen
+49 (30) 57 79 73 88-17
Website
www.museum-lichtenb…
Montag - Sonntag
Geschlossen

Aufgrund der Einrichtung einer neuen Dauerausstellung ist das Museum seit dem 7. Oktober 2019 geschlossen. Die Neueröffnung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2021. Das Archiv ist ebenfalls geschlossen. Bei dringenden Fragen melden Sie sich bitte unter 030-57 79 73 88 18.

Bis zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung sind Sie herzlich eingeladen, ab dem 6. September 2020 zwei Sonderausstellungen im Haus zu besuchen.

Eintritt frei
Führungsbuchungen
+49 (30) 57 79 73 88-17
Nach oben