main content start,
Věra Machoninová, Vladimír Machonin, Hotel Thermal, Interior of the Congress Hall, ca. 1977
© Jaroslav Franta

Die Ausstellung wirft einen Blick zurück in die Zukunft und die Zeit des Kalten Krieges. Sie fragt nach den historischen Beispielen utopischen Designs und den Visionen für bessere Zukünfte. Dabei konzentriert sie sich explizit auf die Länder des ehemaligen, so genannten Ostblocks.

Die Ausstellung folgt einem doppelten Impuls: Sie will Leerstellen im Sinne einer transnationalen Designgeschichte füllen und damit zu einem pluralistischen Bild und einer Neubewertung der „utopischen Moderne“ beitragen. Darüber hinaus reflektiert sie die Bedeutung von Design als kulturell identitätsstiftender Faktor der einzelnen post-sozialistischen Länder und seine Funktion als diplomatische Soft Power im politischen Spannungsfeld der Weltmächte. Das Kunstgewerbemuseum hat zwölf verschiedene Expert*innenteams eingeladen, die Ausstellung gemeinsam zu entwickeln und beispielhafte Designenvironments für den öffentlichen und privaten Raum zu präsentieren, die von der Küche bis zur Flughafenlounge reichen.

Die Ausstellung wird gefördert durch das Kuratorium Preußischer Kulturbesitz.

Eine Sonderausstellung des Kunstgewerbemuseums – Staatliche Museen zu Berlin

Öffnungszeiten,

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Freitag 10:00 - 18:00
  • Samstag-Sonntag 11:00 - 18:00

Bitte beachten Sie für die Planung Ihres Besuchs die auf dieser Seite gebündelten Informationen.

  • 1. Mai 11:00 - 18:00

Standort,

Kunstgewerbemuseum
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Telefon,

+49 (30) 266 42 42 42

Website,

www.smb.museum/ausstellu…

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Katalog

Service

Servicetelefon

+49 (30) 266 42 42 42

Veranstalter

  • Kunstgewerbemuseum

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen

Die Kaffeetrinkerin (Detail), Ludwigsburg, Johann Christian Wilhelm Beyer, Porzellan
© Kunstgewerbemuseum / Saturia Linke

Rokokowelten

Neupräsentation der Porzellan- und Fayencesammlung

Schale mit Zweigen und Schmetterlingen, China, Jingdezhen, Kaiserliche Werkstätten, wohl frühe bis mittlere Qing-Dynastie, 17./18. Jahrhundert, Porzellan mit Aufglasurmalerei
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Saturia Linke, Public Domain Mark 1.0

Begegnungen. Außereuropäisches Kunsthandwerk im Bestand des Kunstgewerbemuseums

Heidi Jalkh and Labva, Eggshell calcification - Darwin, Cluster of Excellence „Matters of Activity. Image Space Material“, 2021
© Heidi Jalkh

Design Lab #13

Material Legacies

Blick in die Modegalerie
© Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Achim Kleuker

Ein Haus für Kunst, Mode und Design

„Wasser“ – Vier Elemente. Handwerk & Design aus Paris und Berlin
© Handwerkskammer Berlin

Vier Elemente

Handwerk & Design aus Paris und Berlin

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum