main content start,
Blick in die Ausstellung Martha Cooper: Taking Pictures
Victoria Tomaschko
Blick in die Ausstellung Martha Cooper: Taking Pictures, Foto: Victoria Tomaschko

URBAN NATION präsentiert TALKING... & OTHER BANANA SKINS, kuratiert von Michelle Houston. Die lebendige und bunte Ausstellung fordert mit urbaner und zeitgenössischer Kunst provokant einen Dialog ein. Sie wirkt als Katalysator und lädt zum Diskurs über die drängendsten Fragen unserer Zeit ein. Zum Auftakt wird vom international bekannten Kollektiv BROKEN FINGAZ CREW aus Israel (Haifa) die Fassade des Museums neu gestaltet. Die Ausstellung zeigt Gemälde, Installationen, Skulpturen und Videoarbeiten, die die gesamte Bandbreite der urbanen und zeitgenössischen Kunst abdecken. Zu den Künstlern gehören unter anderem ROCCO AND HIS BROTHERS (Berlin), ICY AND SOT (Tabriz/NY), VARIOUS AND GOULD (Berlin), JOSÉPHINE SAGNA (Hamburg) und LOW BROS (Hamburg).


TEILNEHMENDE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
1UP, AEC INTERESNI KAZKI, AMARTEY GOLDING, ANA BARRIGA, ANDREAS ENGLUND, ANNA LUKASHEVSY, BILL POSTERS, BJÖRN HEYN, BROKEN FINGAZ CREW, DAVE THE CHIMP, DENIS CHERIM, DISNOVATION, EL MAC, FAISAL HUSSAIN, FAUST, FRANCO FASOLI AKA JAZ, HIJACK, HIN, HOT TEA, HUGO BAUDOUIN, HUH?, ICY AND SOT, IDA LAWRENCE, ISAAC CORDAL, JAN VAN ESCH, JEFF HONG, JIMMY TURRELL, JOSÉPHINE SAGNA, KNOW HOPE, LE FOU, LOOK THE WEIRD, LOW BROS, NOEMI CONAN, OLEK, RICH THORNE, ROCCO AND HIS BROTHERS, SEPE, SIMON MENNER, SPLASH AND BURN, SPY, TEZZ KAMOEN, THE WA, VARIOUS AND GOULD, VERA KOCHUBEY, YOANN BOURGEOIS.

Talking... & Other Banana Skins thematisiert die Polarisierung unserer Gesellschaft. Sie er-mutigt die Besucher, ihre eigene Perspektive zu hinterfragen. Konflikte und Themen sind vielschichtig und lassen sich nicht in eine Schublade stecken. Die Kunstwerke, die in den acht Kapiteln der Ausstellung präsentiert werden, hinterfragen, wie und was in der Gesell-schaft und im urbanen Umfeld kommuniziert wird. Sie stellen den Austausch und den Dialog wieder in den Mittelpunkt.

#1 WE NEED TO TALK - Ist meine Sichtweise der Dinge die einzig korrekte?
#2 FORTY-TWO - Sind wir noch in der Lage, mit uns selbst ins Zwiegespräch zu kommen?
#3 SHIFTING PERSPECTIVES - Sind wir bereit, in dieser differenzierten Form auf die Welt zu schauen?
#4 THE FORUM - Würde mehr Öffentlichkeit zu einem Mehr an Miteinander führen?
#5 DEEP FAKE - Wann trauen wir Informationsquellen und Bildern und wann misstrauen wir ihnen?
#6 I AM AN X BUT… - Wie lerne ich, eine Toleranz zu entwickeln, die mir selbst und anderen hilft?
#7 HYBRID HISTORIES - Sind wir bereit, aus der Geschichte unter Berücksichtigung aller Perspektiven zu lernen?
#8 FAIL AGAIN, FAIL BETTER - Eröffnet ein Scheitern nicht die Chance für einen Neuanfang?

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung findet rund um das Museum das UNARTIG - 
Kunstfest im Quartier statt. Das Programm umfasst von 21 Künstlern gestaltete Wandgemälde, Workshops und Performances von Künstlern wie YOANN BOURGEOIS sowie geführte Urban Art Touren durch die Nachbarschaft des URBAN NATION Museums. Dazu gibt es Diskussionsrunden, Street Food, Musik und vieles mehr. 

Die STIFTUNG BERLINER LEBEN, Veranstalter und Initiator des Programms 
Stadtraum!Plus und des URBAN NATION Museums, verknüpft soziale und künstlerische Projekte für Berliner Wohnquartiere mit Streetart und zeitgenössischer Kunst. 
Dazu laden wir Sie herzlich ein.
 

Öffnungszeiten,

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Mittwoch 10:00 - 18:00
  • Donnerstag-Sonntag 12:00 - 20:00
  • 3. Juni Geschlossen
  • 24. Dezember Geschlossen

Standort,

Urban Nation
Bülowstraße 7, 10783 Berlin

Website,

urban-nation.com/de/talk…

Preise,

Eintritt frei

Zugehörige Veranstaltung

Eintritt

Eintritt frei

Katalog

Service

Veranstalter

Links

Barrierefreiheit

Weitere Ausstellungen