Uli Richter

Weltklasse aus Berlin

Museum Ephraim-Palais

Auf der Karte anzeigen
© Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg | Foto: Regi Relang

Aus Anlass einer Schenkung widmet sich die Sonderpräsentation im Museum Ephraim-Palais einem Prominenten der Berliner Modeszene.

Der Potsdamer Uli Richter ist einer der bedeutendsten Modeschöpfer Berlins. Sein moderner, schnörkelloser Stil war ein Gegenentwurf zur opulenten Mode der Nachkriegsjahre – und Ausdruck eines neuen Selbstverständnisses in Berlin.

Richter schuf tragbare Mode aus edlen Materialkombinationen. Mit einer Pret-à-porter-Linie machte er als erster deutscher Designer seine raffinierten Schnitte auch einem größeren Publikum zugänglich. Dass Berlin international wieder als Modemetropole wahrgenommen wird, ist nicht zuletzt sein Verdienst. Namhafte Kundinnen, wie Fürstin Gracia Patricia von Monaco, Bundeskanzlergattin Rut Brandt oder die Schauspielerin und Sängerin Hildegard Knef, schätzten seine Entwürfe.

Vintage-Fotos und Modezeichnungen
Das Privatarchiv von Uli Richter dokumentiert mit zahlreichen Vintage-Fotografien und Modezeichnungen sein Schaffen in Berlin und der Welt seit den frühen 1950er Jahren. Für die großzügige Schenkung dieses Archivs bedankt sich das Stadtmuseum Berlin mit einer Sonderpräsentation im Museum Ephraim-Palais. Ausgewählte Objekte der Schenkung sowie rund ein Dutzend seiner Modelle stellen das Schaffen Uli Richters vor und nehmen damit ein wichtiges Stück Berliner Mode- und Stadtgeschichte nach 1945 in den Blick.

Museum Ephraim-Palais
Poststraße 16
10178 Berlin

Telefon
+49 (30) 240 02-162
Website
www.stadtmuseum.de/…
Montag - Mittwoch
Geschlossen
Donnerstag - Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
Eintritt frei
Nach oben