Unzertrennlich

Rahmen und Bilder der Brücke-Künstler

Brücke-Museum

Auf der Karte anzeigen
© VG Bild-Kunst, Bonn 2019

„Ungerahmte Bilder gebe ich niemals auf Ausstellungen … wenn ich etwas mache, so recht und gut als irgend möglich, sonst lieber nicht“, schreibt Ernst Ludwig Kirchner 1937 und betont damit, wie eng verbunden Bild und Rahmen für ihn sind.
Die Ausstellung Unzertrennlich untersucht erstmals die Rolle und Bedeutung des Rahmens für die Künstler der Brücke, denn auch Erich Heckel, Otto Mueller, Emil Nolde, Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff entwarfen eigens Rahmen für ihre Gemälde: Sie nutzten besondere Rahmenprofile, versahen sie mit geschnitzten Ornamenten, fassten sie und gestalteten sie farblich – immer in kompositorischer Einheit mit den Bildwerken.
Anhand von mehr als 30 Leihgaben aus bedeutenden nationalen wie internationalen Museen und Sammlungen, zahlreicher originalgerahmter Gemälde aus der Sammlung des Brücke-Museums sowie dokumentarischem Begleitmaterial stellt die Ausstellung nun erstmals das breite Rahmen-Spektrum der Brücke-Künstler vor. Dabei können die Besucher*innen nicht nur das Zusammenspiel von Originalrahmen und Gemälden der Brücke-Künstler erkunden, sondern bekommen auch die Gelegenheit, in Berlin bisher nicht gezeigte Werke, wie Kirchners berühmtes Gemälde Marzella (1909–1910) aus der Sammlung des Moderna Museet in Stockholm, zu sehen.
Unzertrennlich wird kuratiert von dem Münchner Rahmenmacher Werner Murrer (WERNER MURRER RAHMEN). Ausstellung und Katalog entstehen in Kooperation zwischen dem Buchheim Museum in Bernried am Starnberger See und dem Brücke-Museum in Berlin. Die Ausstellung läuft vom 15. November 2019 bis zum 13. März 2020 in Berlin und vom 28. März bis zum 5. Juli 2020 in Bernried. Der umfangreiche und farbenprächtige Katalog erscheint im Verlag der Buchhandlung Walther König. Er enthält Beiträge von international angesehenen Fachleuten zu dem Thema.


Website zur Ausstellung: www.bruecke-rahmen.de

Brücke-Museum
Bussardsteig 9
14195 Berlin

Telefon
+49 (30) 831-20 29
Fax
+49 (30) 831-59 61
Montag
11:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch - Sonntag
11:00 - 17:00 Uhr
1. Januar
13:00 - 17:00 Uhr
24. Dezember
Geschlossen
31. Dezember
Geschlossen
Eintrittspreis
6,00 €

Kombi-Ticket mit dem Kunsthaus Dahlem:
8,oo €, ermäßigt 5,00 €

Preis ermäßigt
4,00 €
Partner beim Museumspass Berlin
Nach oben