Geschlossen

Vom Stadtgrund bis zur Doppelspitze

800 Jahre Berliner Nikolaikirche im Überblick

Museum Nikolaikirche

Auf der Karte anzeigen
Michael Setzpfandt

Mit einer Fülle herausragender Originalobjekte stellt die Ausstellung das Museum Nikolaikirche das Baudenkmal und seine Geschichte in den Mittelpunkt. Interaktive Medien erschließen in vier Sprachen die vielfältigen Facetten der sieben Themeninseln:

Spurensuche: Die frühe Berliner Stadtgeschichte
Vom Feldstein zum Backstein: Die Baugeschichte der Nikolaikirche
Spaziergänge: Das Nikolaiviertel gestern und heute
Weltbekannt: Kirchenlieder aus St. Nikolai
Liturgie im Wandel: Sakrale Kunstwerke und liturgische Geräte
Bestattungskultur im Kirchenraum: Das Pantheon der Berliner
Verloren und wiederentdeckt: Der Münzschatz aus dem Turmknauf


Highlights der Ausstellung

Ein besonderes Highlight ist die „Beyersche Gruft": Über steinerne Stufen können Sie auf das Bodenniveau zur Zeit der Stadtgründung hinabsteigen. Dort ist auch ein einzigartiger Münzschatz zu besichtigen. Berliner Bürger trugen ihn zwischen 1514 und 1734 für den Turmknauf der Nikolaikirche zusammen.

Die Bestattungskultur illustrieren nicht nur Grabdenkmäler (Epitaphien), sondern auch Grabbeigaben. So warfen etwa Zöglinge eines Waisenhauses ihrer Gönnerin Rosina Schindler Kastanien, Kreisel und Murmeln aus den Hosentaschen ins Grab. Dem berühmten Liederdichter und Nikolaipfarrer Paul Gerhardt ist ein eigener Abschnitt gewidmet. Auf der Empore lädt eine Lounge mit Audio-, Film- und Leseplätzen dazu ein, der hektischen Großstadt für eine Weile zu entfliehen.

Museum Nikolaikirche
Nikolaikirchplatz
10178 Berlin

Telefon
+49 (30) 240 02-162
Website
www.stadtmuseum.de/…
Montag - Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
24. Dezember
Geschlossen
31. Dezember
Geschlossen
Eintrittspreis
6,00 €

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei

Preis ermäßigt
4,00 €
Partner beim Museumspass Berlin

Speziell geeignet für Menschen mit Behinderung

Galerie

Nach oben