Wo kommen wir hin. Ein künstlerisches Forschungslabor

Akademie der Künste

Auf der Karte anzeigen

Die Initiative der Autorin Kathrin Röggla, der Konzeptkünstlerin Karin Sander und des Komponisten Manos Tsangaris, das Akademie-Gebäude am Hanseatenweg als ein Labor künstlerischer Forschung zwischen den Genres für einen Zeitraum von 10 Wochen zu nutzen, hat mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler zusammengeführt, darunter die Filmemacherin und Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel, den Raumbildner Mark Lammert oder die Hörspielkünstler Eran Schaerf, Oliver Sturm und Hermann Bohlen, Intellektuelle wie Gemina Picht, Karin Krauthausen oder Georg Seeßlen. Die künstlerischen Aktivitäten konzentrieren sich Anfang Mai auf das Utopische im Ausstellungsprojekt "Telling Art and Futures" von Karin Sander und auf die beiden letzten Mai-Wochen mit Uraufführungen von Manos Tsangaris (winzig und der Elefant), Kathrin Röggla (Der Elefant im Raum) sowie Floros Floridis und Jeanine Meerapfel (Moving Sand / Topos). Bespielt werden alle Räume der Akademie am Hanseatenweg mit Installationen aus Film, Text und Ton, als Stationen-Theater, in Per formances und diskursiven Formaten.

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin

Telefon
+49 (30) 200 57-20 00
Fax
+49 (30) 200 57-21 75
Website
www.wokommenwirhin.…
Montag - Sonntag
15:00 - 22:00 Uhr
Eintritt frei

Speziell geeignet für Menschen mit Behinderung

Nach oben