Zwischen den Filmen

Eine Fotogeschichte der Berlinale

Deutsche Kinemathek

Auf der Karte anzeigen
Peter Ustinov auf den Internationalen Filmfestspielen, Berlin 1955. Foto: Heinz Köster © Deutsche Kinemathek / Heinz Köster © Deutsche Kinemathek / Heinz Köster

Von Anfang an haben Pressefotografen die Berlinale begleitet, dokumentiert, auch interpretiert. Die Deutsche Kinemathek archiviert mehrere Nachlässe von Fotografinnen und Fotografen, deren Hauptfokus auf gesellschaftlichen Filmereignissen in Berlin lag. Der besondere Reiz dieser Sammlungen liegt am Rande der eigentlichen Motive, wenn beiläufig eingefangene Momente Mode, Zeitgeist, Alltags- und Repräsentationskultur oder das Konsumverhalten widerspiegeln. Die Ausstellung „Zwischen den Filmen“ dokumentiert die Arbeit der Fotografinnen und Fotografen und damit all das, was die Berlinale so charakteristisch macht – all das, was zwischen den Filmen geschieht.

Deutsche Kinemathek
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin

Telefon
+49 (30) 30 09 03-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 247 49-888
Fax
+49 (30) 30 09 03-13
Website
www.deutsche-kinema…
Montag
10:00 - 18:00 Uhr
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch
10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 20:00 Uhr
Freitag - Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
1. Januar
12:00 - 18:00 Uhr
3. Oktober
10:00 - 18:00 Uhr
24. Dezember
Geschlossen
25. Dezember
Geschlossen
26. Dezember
10:00 - 18:00 Uhr
31. Dezember
10:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreis
8,00 €

Donnerstags ist der Eintritt von 16 bis 20 Uhr frei. Eintritt Mediathek Fernsehen: 2,00 €

Preis ermäßigt
5,00 €

2,00 € für Schüler

Familienticket

Für Informationen klicken Sie hier.

Gruppenticket
3,00 € Einzel- oder Gruppenticket in Verbindung mit einer Führung5,00 € Gruppenticket (ab 10 Personen)

Partner beim Museumspass Berlin
Führungsbuchungen
+49 (30) 247 49-888

Speziell geeignet für Menschen mit Behinderung

Nach oben