Felix Nussbaum. Kunst im Angesicht des Terrors

Fokus DHM: Exklusiv

Deutsches Historisches Museum

Auf der Karte anzeigen
© DHM

Den Zeugnissen nationalsozialistischer Propaganda setzen die Werke Felix Nussbaums, 1944 in Auschwitz ermordet, die künstlerisch bearbeitete und in eindrucksvolle Bilder umgesetzte Erfahrung des unmittelbar Verfolgten entgegen. Fritz Backhaus, Abteilungsdirektor Sammlungen, erläutert, wie diese Bilder entstanden, wie sie überleben konnten und welche Bedeutung sie in der Auseinandersetzung des Museums mit dem Nationalsozialismus besitzen können.

Eintritt frei.

Treffpunkt
Zeughaus
Sprachen
Deutsch

Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Telefon
+49 (30) 203 04-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 203 04-751
Fax
+49 (30) 203 04-543
Website
www.dhm.de
4. September 2019
18:00 Uhr
Kostenloses Angebot

Führungen und Workshops

Nach oben