Neue Medien. Politische Wahlplakate in der Weimarer Republik

Fokus DHM: Aktuell

Deutsches Historisches Museum

Auf der Karte anzeigen
© DHM

Für das politische Plakat begann die eigentliche Ära in der Weimarer Republik. Es stieg rasch zu einem innovativen Medium auf, das pluralistisch und in großer Formenvielfalt für politische Parteien warb oder auch auf tagespolitische Ereignisse reagierte. Anhand ausgewählter Beispiele zeigt Simone Erpel, Kuratorin der Sonderausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“, wie in den 1920er Jahren, als das Internet noch nicht erfunden war, die Plakatkunst zu einem wesentlichen Massenmedium wurde und zu einer eigenen künstlerischen Disziplin aufstieg.

Eintritt frei.

Treffpunkt
Zeughaus
Sprachen
Deutsch

Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Telefon
+49 (30) 203 04-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 203 04-751
Fax
+49 (30) 203 04-543
Website
www.dhm.de
5. Juni 2019
18:00 Uhr
Kostenloses Angebot

Führungen und Workshops

Nach oben