Schulzeit in Ost-Berlin

Schülerworkshop für Kinder

Märkisches Museum

Auf der Karte anzeigen
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Horst Hornig

Den Schulalltag im Ost-Berlin der 1980er-Jahre lernen die Kinder in diesem Workshop auf ganz praktische Weise kennen: Sie packen originale Schulranzen aus, blättern in DDR-Schulbüchern und prüfen diese auf die ihnen zugrunde liegende politische Gesinnung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lesen originale Schüleraufsätze von Kindern ihres Alters, beispielsweise über den Besuch der Patenbrigade, und erkennen so die schleichende und offensive Einflussnahme des Staates auf den Schulalltag.

Welche Aufgaben mussten Kinder in der Schule in der DDR lösen? Was durfte nicht in die Schulmappe? Und was unterschied die Schule damals vom heutigen Alltag der Schülerinnen und Schüler? Diese und andere Fragen werden in dem Workshop anschaulich beantwortet.

Mögliche Lehrplanbezüge:
- Sachunterricht: Zusammenleben, Lebensverhältnisse verschiedener Generationen, untersuchen alltagshistorischer Aspekte im Leben der Großeltern und Eltern
- Geschichte 5/6: Quellenarbeit, historischer Vergleich, Erkennen verschiedener Perspektiven, Bezüge zwischen Vergangenheit und Gegenwart
- Gesellschaftswissenschaften 5/6: Medien- und Kommunikationsvielfalt kennenlernen

Dauer: 120 Minuten

Besonderheiten
Speziell geeignet für Grundschulkinder (6-12 Jahre)

Märkisches Museum
Am Köllnischen Park 5
10179 Berlin

Zugehörige Ausstellung
BerlinZEIT
Laufzeit: 10.06.2018 bis auf Weiteres

Telefon
+49 (30) 240 02-162
Website
www.stadtmuseum.de/workshops/…
Preis
4,00 €

mindestens 60,- Euro;
inklusive Material
fremdsprachig mindestens 70,- Euro

Gruppen mit mehr als 20 Kindern werden geteilt.

Preis ermäßigt
4,00 €
Anmeldung/Buchung

(030) 24 002 – 162 | info@stadtmuseum.de

Nach oben