Sonderausgabe MuseumsJournal
»Corona-Issue«



Nach dem Shutdown Mitte März stand die Museumswelt Kopf. Die Corona-Krise traf und trifft die Berliner Kulturinstitutionen hart, Museen mussten schließen, Eröffnungen und Events wie die Lange Nacht der Museen sind abgesagt. Gleichzeitig blühen die Museen digital auf und bieten vielfältige Alternativen zum analogen Museum an. Die Sonderausgabe des MuseumsJournals blickt aus verschiedenen Perspektiven auf die Auswirkungen der Pandemie und zeigt, welche kreativen Energien sie in den Museen freisetzt. Das Heft gewährt aufschlussreiche Einblicke, welchen Herausforderungen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit viel Elan und Phantasie stellen. So spendet dieses besondere Heft auch Mut und Kraft: Mit Kurzstatements von 23 Direktorinnen und Direktoren zu Gewinn und Verlust in der Krise, acht Institutionen im ausführlichen Porträt – Berlinische Galerie, C/O Berlin, Deutsche Kinemathek, Humboldt Forum, KW Institute for Contemporary Art, Museum für Kommunikation, Museum für Naturkunde und Staatliche Museen zu Berlin, mit Experten-Interviews, einer Bilderstrecke der Fotokünstlerin Friederike von Rauch, viralen Kunstblüten und jeder Menge Corona Art, darunter von Frederique Daubal und Max Siedentopf.  

       

Weitere Infos gibt es hier.
Online bestellen können Sie hier.
www.museumsjournal.berlin

Nach oben