Akademie der Künste

Pariser Platz

Auf der Karte anzeigen
© Wikimedia Commons, Foto: Manfred Brückels

Im Frühjahr 2005 eröffnete die Akademie der Künste ihren von Behnisch & Partner realisierten Neubau am Pariser Platz, in unmittelbarer Nachbarschaft des Brandenburger Tors. Hier zeigt sie Kunst- und Dokumentationsausstellungen sowie temporäre Installationen und veranstaltet Akademie-Gespräche, Konzerte, Lesungen, Film-, Theater- und Tanz-Aufführungen. In den Neubau integriert sind die renovierten Oberlichtsäle von 1906, in denen schon Max Liebermann seine Werke ausgestellt hatte. Das Erdgeschoss ist mit Passage, Bistro und Buchhandlung öffentlich zugänglich.

Gegründet im Jahre 1696, gehört die Akademie der Künste in Berlin zu den ältesten europäischen Kulturinstituten. Sie war Vorläuferin der Berliner Kunst- und Musikhochschulen, veranstaltete die ersten öffentlichen Kunstausstellungen und hat die reiche Berliner Museumslandschaft mit begründet.

In ihren sechs Sektionen Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst, Film- und Medienkunst hat die Akademie gegenwärtig rund 400 Mitglieder, von denen mehr als ein Drittel außerhalb Deutschlands leben. Mit mehr als 1000 Künstlernachlässen besitzt sie eines der bedeutendsten interdisziplinären Archive in Deutschland sowie eine herausragende Kunstsammlung.

Die Akademie ist ein Ort der Begegnung von Künstlern, der öffentlichen Debatten über Kunst und Kulturpolitik und mit ihrem Archiv ein international geschätzter Ort für die wissenschaftliche Forschung.

Einen zweiten Standort hat die Akademie der Künste am Hanseatenweg im Tiergarten.

Akademie der Künste
Pariser Platz 4
10117 Berlin

Telefon
+49 (30) 200 57-10 00
Fax
+49 (30) 200 57-17 02
Website
www.adk.de
E-Mail
[javascript protected email address]
Soziale Netzwerke
Facebook
Montag -Sonntag
10:00 - 20:00 Uhr

Öffnungszeiten Gebäude

24. Dezember
Geschlossen
31. Dezember
Geschlossen

Der Eintrittspreis variiert je nach Ausstellung

Museumsshop, Café, Bibliothek, Archiv

  • rollstuhlgeeignete Zugänglichkeit rollstuhlgeeignete Zugänglichkeit

Galerie

Nach oben