main content start,
Arbeitszimmer von Anna Seghers
Foto: Maria Landrock
Arbeitszimmer von Anna Seghers. Foto: Maria Landrock
Schreibtisch von Anna Seghers mit ihrer Remington-Schreibmaschine
Foto: Maria Landrock
Schreibtisch von Anna Seghers mit ihrer Remington-Schreibmaschine. Foto: Maria Landrock
Berlin-Adlershof Anna-Seghers-Gedenkstätte
© Wikimedia Commons, Foto: Peter Kuley
Berlin-Adlershof Anna-Seghers-Gedenkstätte © Wikimedia Commons, Foto: Peter Kuley

Fast drei Jahrzehnte, von 1955 bis zu ihrem Tod 1983, lebte die Schriftstellerin Anna Seghers in einem unauffälligen Mietshaus in Adlershof im Süden Berlins. Sie hatte hier in der Volkswohlstraße 81, heute Anna-Seghers-Straße, einen Ort gefunden, an dem sie ungestört arbeiten konnte.

Seit 1985 ist das Anna-Seghers-Museum der Öffentlichkeit zugänglich. Fast alles wurde unverändert belassen. Im Wohn- und Arbeitszimmer ist die umfangreiche Bibliothek zu besichtigen. Unter den etwa 10 000 Bänden sind sehr seltene Exemplare. Sie sind zumeist mit dem Exlibris der Netty Reiling versehen, dem Mädchennamen von Anna Seghers.

Die Wohnung ist zweckmäßig eingerichtet, mit Möbeln aus den fünfziger Jahren und einem Kachelofen mit Sitzbank. Im Arbeitszimmer steht die Remington-Schreibmaschine aus dem mexikanischen Exil. Im Zimmer von Seghers' Ehemann Lásló Radványi befindet sich, neben der Sammlung von Erstausgaben sowie deutscher und fremdsprachiger Belegexemplare, eine kleine Ausstellung zu Leben und Werk von Anna Seghers.

Das Anna-Seghers-Museum (ehem. Anna-Seghers-Gedenkstätte) ist eine Einrichtung der Akademie der Künste.

Öffnungszeiten,

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag 10:00 - 16:00
  • Mittwoch Geschlossen
  • Donnerstag 10:00 - 16:00
  • Freitag-Sonntag Geschlossen

Die Wohnräume der Schriftstellerin Anna Seghers können im Rahmen von Führungen mit bis zu 4 Personen besichtigt werden. Diese finden an den Öffnungstagen jeweils 10 Uhr, 11:30 Uhr, 13 Uhr und 14:30 Uhr statt.

Zu allen Führungen ist eine persönliche Anmeldung erforderlich, entweder per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 030-6774725.

  • 7. Juli 2024 11:00 - 16:00
  • 4. August 2024 11:00 - 16:00
  • 1. September 2024 11:00 - 16:00
  • 6. Oktober 2024 11:00 - 16:00
  • 3. November 2024 11:00 - 16:00
  • 1. Dezember 2024 11:00 - 16:00

Standort,

Anna-Seghers-Straße 81, 12489 Berlin

Cookies von OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap.

Telefon,

+49 (30) 677 47 25

Website,

www.anna-seghers-museum.…

E-Mail,

[javascript protected email address]

Preise,

Eintrittspreis 4,00 €

Preis ermäßigt 2,00 €

Ausstellungen

Veranstaltungen

Akademie der Künste, Berlin
© Photo: Andeas Süß, 2019

Anna-Seghers-Museum

Anna Seghers im Kreis ihrer Freundinnen

Führung

Führung

Anna-Seghers-Museum
Akademie der Künste, Berlin © Foto: Andeas Süß, 2019
Anna-Seghers-Museum

Anna-Seghers-Museum

Führungen am Museumssonntag

nach Voranmeldung

Führung

Akademie der Künste, Berlin
© Foto: Andeas Süß, 2019

Anna-Seghers-Museum

Wie Netty Reiling zu Anna Seghers wurde

Führung

Führung

Digitales Angebot

Eintritt

Eintrittspreis

4,00 €

Preis ermäßigt

2,00 €

Service

  • Archiv

Barrierefreiheit

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net

Audioguides

In der Nähe

Das Gelände des Dokumentationszentrums 2017
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit / A. Schoelzel
Das Gelände des Dokumentationszentrums 2017. Foto: Andreas Schoelzel

Dokumentationszentrum

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Stiftung Topographie des Terrors

Kunstgewerbemuseum Schloss Köpenick, Westseite erbaut 1677-1690
© SMB. Foto: Saturia Linke
Kunstgewerbemuseum Schloss Köpenick, Westseite erbaut 1677-1690 © SMB. Foto: Saturia Linke

Schloss

Schloss Köpenick

Staatliche Museen zu Berlin

Stefan Ostermeyer

Museum für Kinder

Alice - Museum für Kinder

Museum Treptow im ehemaligen Johannisthaler Rathaus
Museum Treptow

Stadtgeschichtliches Museum

Museum Treptow

Das alte Fachwerkhaus mit dem Museum Köpenick
Museum Köpenick

Stadtgeschichtliches Museum

Museum Köpenick

Stiftung Reinbeckhallen
© Stiftung Reinbeckhallen. Foto: Michel Koczy
Stiftung Reinbeckhallen

Ausstellungshaus

Stiftung Reinbeckhallen

Sammlung für Gegenwartskunst

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum