Brücke-Museum

Auf der Karte anzeigen
Eingang zum Brücke-Museum © Brücke-Museum © Brücke-Museum

Das Brücke-Museum ist das weltweit einzige Spezialmuseum für die 1905 in Dresden gegründete Künstlergruppe „Brücke“. Der einzigartige Bestand an Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen und Druckgraphiken von „Brücke“-Mitgliedern wie Ernst-Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein, Emil Nolde und Otto Mueller verdeutlicht den ersten wichtigen Beitrag Deutschlands zur internationalen Avantgarde. Ergänzt durch Plastiken, Dokumente und kunsthandwerkliche Arbeiten ermöglicht die Sammlung einen vollständigen Überblick über die expressionistische Kunst der Gruppe.
Das Brücke-Museum erforscht und präsentiert die Kunst der "Brücke" und ihrer Zeit. In wechselnden Ausstellungen werden Leben und Werk der einzelnen Gruppenmitglieder aus verschiedenen Blickwinkeln untersucht. Ausstellungen über andere expressionistische und avantgardistische Künstler des frühen 20. Jahrhunderts erweitern den Blick auf das zeithistorische und künstlerische Umfeld der Künstlervereinigung.
Das Museum wurde 1967 auf Initiative von Karl Schmidt-Rottluff gegründet. Der Bau von Werner Düttmann passt sich wie ein Bungalow in die Villengegend am Grunewald ein.

Brücke-Museum
Bussardsteig 9
14195 Berlin

Telefon
+49 (30) 831-20 29
Fax
+49 (30) 831-59 61
Website
www.bruecke-museum.de
E-Mail
[javascript protected email address]
Soziale Netzwerke
Facebook, Instagram
Montag
11:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
Geschlossen
Mittwoch -Sonntag
11:00 - 17:00 Uhr

Nur zu den Ausstellungen geöffnet.

24. Dezember
Geschlossen
31. Dezember
Geschlossen
1. Januar 2019
13:00 - 17:00 Uhr
Eintrittspreis
6,00 €

Kombi-Ticket mit dem Kunsthaus Dahlem:
8,oo €, ermäßigt 5,00 €

Preis ermäßigt
4,00 €
Partner beim Museumspass Berlin

Museumsshop

  • gute rollstuhlgerechte Zugänglichkeit gute rollstuhlgerechte Zugänglichkeit
  • Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net

Galerie

Nach oben