Erstes Berliner DDR-Motorradmuseum

Auf der Karte anzeigen
© 1.Berliner DDR Motorradmuseum

Das Erste Berliner DDR-Motorradmuseum bezog im Herbst 2008 die historischen S-Bahn-Bögen zwischen Alexanderplatz und Hackeschem Markt. Dort zeigt es auf zwei Etagen mehr als 140 sorgfältig restaurierte Motorräder, Motorroller und Mopeds aus vierzig Jahren DDR-Produktion. Mit MZ, Simson, IWL und EMW sind alle wichtigen Hersteller vertreten. Auch Gespanne, Sport- und Rennmaschinen sowie Sonderfahrzeuge und Behördenkräder sind ausgestellt. Text- und Bildtafeln, Filme und Computerterminals informieren über die Geschichte der DDR-Motorradwerke und über den Einsatz der Motorräder im Rennsport, für Wochenendausflüge sowie bei Polizei und Grenzschutz. Zu sehen sind Raritäten wie ein Motorrad aus der Eskorte Erich Honeckers, aber auch der Kultroller „Schwalbe“, mit dem die DDR-Schauspielerin Agnes Kraus als „Schwester Agnes“ über die Dörfer fuhr. Auch ein typischer Ersatzteilkeller wurde in der Ausstellung eingerichtet.

Erstes Berliner DDR-Motorradmuseum
Rochstraße 14
10178 Berlin

Telefon
+49 (30) 24 04 57 25
Fax
+49 (30) 24 04 57 22
Website
www.erstesberliner-ddr-m…
E-Mail
[javascript protected email address]
Soziale Netzwerke
Facebook
Montag -Samstag
10:00 - 19:00 Uhr
Sonntag
11:00 - 19:00 Uhr
Eintrittspreis
6,50 €
Preis ermäßigt
5,50 €

Museumsshop

  • bedingt geeignete Ausstattung für blinde Menschen bedingt geeignete Ausstattung für blinde Menschen
  • Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net

Galerie

Nach oben