main content start,
David von Becker
David von Becker
David von Becker
David von Becker
© Schnepp Renou
Futurium, Außenansicht von der Wasserseite © Schnepp Renou

Alles beginnt mit einer Frage: „Wie wollen wir leben?“ Grundüberzeugung des Futuriums ist dabei, dass die möglichen Zukünfte aus unseren Entscheidungen und unserem Handeln entstehen.
Das Haus mit mehr als 5 000 Quadratmetern auf drei Etagen gliedert sich in drei große Bereiche: Ausstellung, Forum und Lab.

In der Ausstellung werden in den Denkräumen Mensch, Natur und Technik unterschiedliche Zukunftsoptionen vorgestellt. Ausstellungsinhalte und -gestaltung animieren dazu, eigene Haltungen zu umstrittenen Themen zu entwickeln. Das Forum soll den gemeinschaftlichen Dialog befördern.

Hier begegnen sich Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft. Das Lab ist ein Ort zum Ausprobieren: In kreativen Workshops können sich Besucher*innen jeden Alters spielerisch mit Zukunftstechnologien beschäftigen und an eigenen Erfindungen arbeiten.

Das Gebäude am Spreebogen von den Architekten Richter Musikowski ähnelt einer aufgefalteten Skulptur. An den so entstehenden, teils überdachten Vorplätzen befinden sich die beiden Haupteingänge.

Als Niedrigstenergiegebäude mit Sonnenkollektoren auf dem Dach und einer Regenwassernutzanlage geht das Futurium architektonisch im Hinblick auf Nachhaltigkeit mit bestem Beispiel voran. Getragen wird das Futurium zu großen Teilen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Öffnungszeiten,

  • Montag 10:00 - 18:00
  • Dienstag Geschlossen
  • Mittwoch 10:00 - 18:00
  • Donnerstag 10:00 - 20:00
  • Freitag-Sonntag 10:00 - 18:00

Online-Anmeldung: Der Besuch des Futuriums ist weiterhin kostenfrei. Für den Besuch sind ab sofort keine Zeitfenster-Tickets mehr notwendig. Gruppen ab 50 Personen melden sich bitte vorab bei besuchsservice@futurium.de an.

3G-Regel: Ab sofort müssen alle Teilnehmenden von Veranstaltungen und Führungen entweder negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen sein. Die Vorlage eines personalisierten Nachweises und eines Lichtbildausweises bei einem Verantwortlichen ist zwingend. Bei
Schüler*innen aus allen Bundesländern entfällt die Testpflicht, wenn sie regelmäßig im Rahmen des Schulbesuchs getestet werden. Sie können dies durch ihren Schülerausweis oder ihre BVG-Karte nachweisen. Dies gilt auch in Ferienzeiten.

Maskenpflicht: Das korrekte Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske ist Pflicht für alle Besucher*innen ab 14 Jahre. Das Tragen einer medizinischen Maske ist Pflicht für Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 14. Lebensjahr.

Abstandsregelungen: Es können sich maximal 1000 Besucher*innen zeitgleich im Gebäude aufhalten. Die Besucher*innen müssen einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten. Die Gruppenbildung ist verboten.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen: Das Publikum wird in einem Einbahnstraßen-System durch das Futurium Lab geführt. Das Sicherheitspersonal pro Fläche und die Reinigungsfrequenz der Publikumsbereiche sind an die Pandemiebedingungen angepasst. Damit möglichst viele in den Genuss eines Futurium-Besuchs kommen können, sollte eine Aufenthaltsdauer von zwei Stunden nach Möglichkeit nicht überschritten werden.

Standort,

Alexanderufer 2, 10117 Berlin

Telefon,

+49 (30) 408 18 97-0

Website,

futurium.de

E-Mail,

[javascript protected email address]

Preise,

Eintritt frei

Ausstellungen

Jan Windzus

Visionen möglicher Zukünfte

Mensch, Natur und Technik

Veranstaltungen

Futurium

Design Thinking Workshop

Open Lab Abend (Online Workshop)

Digitaler Workshop, Workshop

Futurium

Kostenloser Remote Coding Online-Workshop

Roboter von zu Hause steuern

Digitaler Workshop

Futurium

Die Vertrauensfrage: Wie halten wir in Zukunft zusammen?

Version21. Podiumsgespräch

Videostream, Lesung, Gespräch

Futurium

Auf der Flucht für eine bessere Zukunft

Shadow Game: ein Dokumentarfilm mit anschließendem Gespräch

Film, Lesung, Gespräch

Digitales Angebot

Eintritt

Eintritt frei

Service

  • Museumsshop
  • Restaurant

Barrierefreiheit

Audioguides