Militärhistorisches Museum der Bundeswehr - Flugplatz Berlin-Gatow

Auf der Karte anzeigen
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr - Luftwaffenmuseum

1987 wurde mit Objekten einer Privatsammlung in Appen bei Hamburg das Luftwaffenmuseum der Bundeswehr gegründet. Nach 1990 wurde die Sammlung durch Bestände der aufgelösten Nationalen Volksarmee der DDR erweitert. 1995 zog das Museum auf den ehemaligen britischen Militärflugplatz Berlin-Gatow, auf dem während der Berlin-Blockade 1948/49 Flugzeuge der Luftbrücke starteten und landeten.
Das Museum gehört seit 2010 zum Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden und wird in den kommenden Jahren neu gestaltet. Schwerpunkt der stärker kulturhistorisch ausgerichteten Ausstellung soll der Luftkrieg als jüngste Form militärischer Gewaltausübung werden.
Derzeit geben die Flugzeuge, Hubschrauber, Radar- und Flugabwehrsysteme auf dem Freigelände einen Überblick über die Entwicklung der Militärluftfahrt und der Verteidigung zur Zeit des Kalten Krieges. In Hangar 3 wird der Luftkrieg in Deutschland seit 1884 behandelt, in Hangar 7 die Geschichte der Luftwaffe der Bundesrepublik Deutschland, darunter auch die Ausbildung und der Arbeitsplatz der Piloten. Im Towergebäude wird die Geschichte des Gatower Flugplatzes dargestellt. Außerdem werden Sonderausstellungen gezeigt.

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr - Flugplatz Berlin-Gatow
Am Flugplatz Gatow 33
14089 Berlin

Telefon
+49 (30) 36 87-2601/-2608
Führungsbuchungen
+49 (30) 3687-2666
Fax
+49 (30) 36 87-2610
Website
www.mhm-gatow.de
E-Mail
[javascript protected email address]
Soziale Netzwerke
Facebook
Montag
Geschlossen
Dienstag -Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
Letzter Einlass
1 Std. vor Schließung
Eintritt frei
Führungsbuchungen
+49 (30) 3687-2666

Museumsshop

  • bedingt rollstuhlgeeignete Zugänglichkeit bedingt rollstuhlgeeignete Zugänglichkeit
  • bedingt rollstuhlgeeignetes WC bedingt rollstuhlgeeignetes WC
  • Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net 

Galerie

Nach oben