main content start,
Schloss Caputh, Blick vom Garten auf das Schloss
© SPSG. Foto: Hans Bach
Schloss Caputh, Blick vom Garten auf das Schloss © SPSG. Foto: Hans Bach
Schloss Caputh, Innenansicht
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Schloss Caputh, Innenansicht
Schloss Caputh, Innenansicht
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Schloss Caputh, Innenansicht
Schloss Caputh, Innenansicht
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Schloss Caputh, Innenansicht

Die frühbarocke, malerisch am südlichen Havelufer gelegene Anlage ist das einzige Schloss aus der Zeit des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg, das sich in der Potsdamer Schlösserlandschaft erhalten hat. Es ging aus einem Landhaus hervor, das Friedrich Wilhelm seiner zweiten Gemahlin, der Kurfürstin Dorothea, schenkte.

Sie ließ das Gebäude ab 1671 repräsentativ erweitern und zu einer fürstlichen Sommerresidenz umgestalten. Es entstanden kostbar ausgestattete herrschaftliche Räume wie der Festsaal und luxuriöse Appartements für das Kurfürstenpaar. Eine weitere glanzvolle Zeit erlebte das Schloss Caputh unter Friedrich I., dem ersten preußischen König.

Nach drei Jahrhunderten unterschiedlicher Nutzung gewann die Restaurierung des Hauses ein einzigartiges Zeugnis brandenburgisch-preußischer Schlossbaukunst wieder. In fast allen Räumen sind die ursprünglichen Decken mit ihren Gemälden und Stuckaturen erhalten.

Die ausgestellten Kunstwerke wie Lackmöbel, Porzellane, Fayencen, Skulpturen und Gemälde vermitteln einen Eindruck von höfischer Kunstentfaltung und fürstlicher Wohnkultur um 1700. Bemerkenswert ist der Fliesensaal im Souterrain, den Friedrich Wilhelm I. um 1720 mit mehr als 7 500 niederländischen Fliesen auskleiden ließ.

Öffnungszeiten,

Sommer

1. Mai 2022 - 31. Oktober 2022

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Sonntag 10:00 - 17:30

Für Ihren Museumsbesuch gelten alle behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung). Bitte beachten Sie vor Ort die Beschilderungen und Markierungen sowie die Hinweise des Aufsichtspersonals zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen. Die maximale Anzahl der Besucher*innen ist begrenzt. Desinfektionsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Maske o. ä.) ist Pflicht.

Winter

1. November 2022 - 31. März 2023

  • Montag-Freitag Geschlossen
  • Samstag-Sonntag 10:00 - 16:00

Besichtigung mit Führung

April

1. April 2023 - 30. April 2023

  • Montag-Freitag Geschlossen
  • Samstag-Sonntag 10:00 - 17:30

Besichtigung mit Führung

  • 1. Januar 11:00 - 16:00
  • 24. Dezember Geschlossen
  • 25. Dezember Geschlossen
  • 26. Dezember Reguläre Öffnungszeiten
  • 31. Dezember Geschlossen

Standort,

Straße der Einheit 2, 14548 Schwielowsee

Telefon,

+49 (331) 96 94-200

Website,

www.spsg.de/schloesser-g…

E-Mail,

[javascript protected email address]

Preise,

Eintrittspreis 6,00 €

Preis ermäßigt 5,00 €

Ausstellungen

Ernst von Glasow: Zugbrücke bei Lötzen
Ernst von Glasow: Zugbrücke bei Lötzen

Ernst von Glasow – Ostpreußische Baudenkmäler und Landschaften

Kohle- und Tuschezeichnungen

Veranstaltungen

Digitales Angebot

Eintritt

Eintrittspreis

6,00 €

Preis ermäßigt

5,00 €

Service

  • Restaurant

Servicetelefon

+49 (331) 96 94-200

Barrierefreiheit

Audioguides