main content start,
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Blick vom Jungfernsee auf das Schloss
© SPSG. Foto: Hans Bach
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof
© SPSG. Foto: Hans Bach
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Blick in den Prinzengarten mit Fachwerkgiebel
© SPSG. Foto: Hans Bach
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Innenansicht
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Innenansicht © Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Innenansicht
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Innenansicht © Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Innenansicht
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Potsdam, Neuer Garten, Schloss Cecilienhof, Innenansicht © Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Das im Stil eines englischen Landhauses errichtete Schloss liegt im Norden des Neuen Gartens am Ufer des Jungfernsees. Es entstand im Auftrag Kaiser Wilhelms II. von 1913 bis 1917 als Residenz für den Kronprinzen Wilhelm von Preußen und seine Frau Cecilie.

Der Architekt Paul Schultze-Naumburg gruppierte die einzelnen Baukörper um mehrere Innenhöfe herum und schmückte die Fassade mit aufwändigem Fachwerk und dekorativen Schornsteinen. Im Obergeschoss befanden sich die Privatgemächer des Kronprinzenpaares, die nach ihrer Wiederherstellung heute einen Eindruck von der gehobenen Wohnkultur des frühen 20. Jahrhunderts vermitteln. Auch ein als Schiffskabine entworfenes Kabinett der Kronprinzessin ist original erhalten.

Im Fokus der Weltöffentlichkeit stand das Schloss vom 17. Juli bis 2. August 1945 als Tagungsort der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges. Die Räume im Erdgeschoss wurden als Verhandlungssaal und Arbeitszimmer für den sowjetischen Staatschef Josef Stalin, den britischen Premierminister Winston Churchill und den US-Präsidenten Harry S. Truman eingerichtet.

Sie sind als historische Stätte der Potsdamer Konferenz zu besichtigen. In der großen Halle wurde das Potsdamer Abkommen unterzeichnet, das die politische und territoriale Nachkriegsordnung für Deutschland und Europa festlegte.  


 

Öffnungszeiten,

Sommer/Herbst

23. Juni 2022 - 1. November 2022

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Sonntag 10:00 - 17:30
Letzter Einlass

16:45 Uhr

Winter

2. November 2022 - 31. März 2023

  • Montag Geschlossen
  • Dienstag-Sonntag 10:00 - 16:30
Letzter Einlass

15:45 Uhr

  • 1. Januar 11:00 - 16:30
  • 25. Dezember Geschlossen
  • 26. Dezember Reguläre Öffnungszeiten
  • 31. Dezember 10:00 - 14:00

Standort,

Im Neuen Garten 11, 14469 Potsdam

Telefon,

+49 (331) 96 94-200

Website,

www.spsg.de/schloesser-g…

E-Mail,

[javascript protected email address]

Preise,

Eintrittspreis 10,00 €

Preis ermäßigt 7,00 €

Ausstellungen

Schloss Cecilienhof, Kronprinzliche Wohnhalle / Konferenzsaal
Foto: P.-M. Bauers
Schloss Cecilienhof, Kronprinzliche Wohnhalle / Konferenzsaal

Schloss Cecilienhof und die Potsdamer Konferenz

Die Dreimächtekonferenz und das Potsdamer Abkommen 1945

Veranstaltungen

Schloss Cecilienhof, Ehrenhof mit rotem Stern
© SPSG / André Stiebitz
Schloss Cecilienhof, Ehrenhof mit rotem Stern

Schloss Cecilienhof

Unterm Sowjetstern – Vom Konferenzort zur Geheimdienststadt

Rundgang in Kooperation mit der Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Führung

Digitales Angebot

Eintritt

Eintrittspreis

10,00 €

Preis ermäßigt

7,00 €

Service

  • Restaurant

Servicetelefon

+49 (331) 96 94-200

Barrierefreiheit

Die Privaträume des Kronprinzenpaares sind für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich.

Audioguides

In Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Niederländisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch, Hebräisch, Koreanisch.