Schloss und Park Charlottenhof

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Auf der Karte anzeigen
Potsdam, Park Sanssouci, Schloss Charlottenhof, Blick über Bassin mit Büste der Königin Elisabeth auf der Terrasse © SPSG. Foto: Hagen Immel © SPSG. Foto: Hagen Immel

1825 kaufte Friedrich Wilhelm III. das Gelände südwestlich des alten Parks Sanssouci, um es dem Kronprinzenpaar Friedrich Wilhelm IV. und Elisabeth von Bayern zu schenken. Das dort bereits vorhandene Gutshaus baute Karl Friedrich Schinkel 1826–1829 zu einer Sommerresidenz im Stil einer klassizistischen Villa um. Auch das Mobiliar entwarf er größtenteils selbst.
Die Gestaltung des vorher landwirtschaftlich genutzten Geländes übernahm Peter Joseph Lenné. In unmittelbarer Umgebung des Hauses schuf er eine Gartenanlage, die mit einem von der Morgensonne beschienenen Rosengarten im Osten beginnt, am Haus mit der Terrasse in der Mittagssonne gipfelt und westlich des Schlösschens mit dem Dichterhain und der Ildefonso-Gruppe in Abend und Nacht überleitet. Durch einen Rundweg und weite Sichtachsen verband er den neu geschaffenen Park mit dem alten Sanssoucipark. Die Wirkung der Bodenerhebungen, der Baumgruppen und der Solitäre ist sorgfältig kalkuliert. Selbst ein künstliches Gewässer wurde angelegt, um den Landschaftsgarten vollkommen zu machen.

Schloss und Park Charlottenhof
Geschwister-Scholl-Straße 34A
14471 Potsdam

Servicetelefon
+49 (331) 96 94-200
Website
www.spsg.de/schloesser-g…
E-Mail
[javascript protected email address]
Soziale Netzwerke
Facebook, Instagram, Twitter, YouTube
Winter

1. November 2018 - 30. April 2019

Montag - Sonntag
Geschlossen
Sommer

1. Mai 2019 - 31. Oktober 2019

Montag
Geschlossen
Dienstag - Sonntag
10:00 - 17:30 Uhr
Letzter Einlass
30 Min. vor Schließung

Besichtigung mit Führung

Eintrittspreis
6,00 €
Preis ermäßigt
5,00 €

Galerie

Tweets des Museums

Nach oben