main content start,
Die Außenfassade des Werkbundarchiv – Museum der Dinge
JF
JF
Der Shop
JF
Ein Blick in die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"
JF

Das Werkbundarchiv widmet sich der von der industriellen Massen- und Warenproduktion geprägten Sachkultur des 20. und 21. Jahrhunderts. Kern der Institution ist das Archiv des Deutschen Werkbunds, einer 1907 gegründeten Vereinigung von Künstlern, Industriellen und Kulturpolitikern, die eine Lebensreform und die modern-sachliche Gestaltung von industriell gefertigten Produkten, von Architektur und Lebensraum anstrebte.

Qualität, Materialgerechtigkeit, Sachlichkeit, Funktionalität und Nachhaltigkeit waren die Leitbegriffe der Bewegung. Das Museum steht bewusst in dieser Tradition und sieht seine Aufgabe gleichermaßen in deren materieller Bewahrung und wissenschaftlicher Dokumentation wie in deren zeitgenössischer Interpretation und Reflexion.

Seit den 1970er-Jahren sammelt es designhistorisch bedeutsame Objekte sowie Archivalien und Gegenstände, die den von der Warenkultur geprägten modernen Alltag dokumentieren. Das Museum verfügt gegenwärtig über einen Sammlungsbestand von ca. 25 000 Objekten.

Seit Mai 2024 befindet sich das Museum am neuen Standort in der Leipziger Straße. Die Dauerausstellung wird dort ab November zu sehen sein, bis dahin zeigt das Haus thematische Sonderausstellungen.

 

Öffnungszeiten,

  • Montag 12:00 - 19:00
  • Dienstag-Mittwoch Geschlossen
  • Donnerstag-Sonntag 12:00 - 19:00

Standort,

Leipziger Straße 54, 10117 Berlin

Cookies von OpenStreetMap
Mit dem Laden der Karte akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap.

Telefon,

+49 (30) 92 10 63-11

Website,

www.museumderdinge.de

E-Mail,

[javascript protected email address]

Preise,

Eintrittspreis 6,00 €

Preis ermäßigt 4,00 €

Ausstellungen

Ein Blick in die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"
JF

Profitopolis

oder der Zustand der Stadt

Veranstaltungen

Spielplatz auf der Fischerinsel, 1975
Monika Uelze / Archiv Mitte Museum

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Profitopolis zwischen Kotti und Spittelmarkt

Ein Spaziergang mit dem Künstler Markus Strieder von Stadt im Regal

Führung, Workshop

"Die Bodenreform", ein Buch von Adolf Damaschke, Gustav Fischer Verlag Iena, 1913
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Ohne Profit wohnt's sich besser

Gespräch mit der Architektin Sabine Horlitz

Lesung, Gespräch

Stadtplan Berlin-Mitte, "Planwerk Innenstadt", 1999
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie, Statd Berlin

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Führung durch die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"

in deutscher Sprache

Führung

Bierdeckel "Genossenschaft kommt von genießen", Wohnungsbaugenossenschaften Berlin
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Kurator*innenführung

Führung

„provopoli – Wem gehört die Stadt?“, 1972 Hersteller: Horatio-Verlag
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Dein Spiel, deine Stadt

Stadtraum neu denken im Brettspiel-Workshop

Workshop

Die Badekappe des Stadtentwicklungsprojekts Fluss Bad Berlin
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Fluss Bad Berlin

Wasser Klima Stadt

Führung und Gespräch

Führung, Lesung, Gespräch

Tauchpumpe aus dem Testfilterbetrieb von „Fluss Bad Berlin“, 2017, Hersteller: Jung Pentair, Leihgabe: Flussbad Berlin e.V.
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Familienführung durch die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"

in deutscher Sprache

Führung

"Planwerk Innenstadt", 1999
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Umweltschutz und Technologie, Stadt Berlin

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Führung durch die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"

in deutscher Sprache

Führung

Motiv der Interbau-Ausstellung, 1957
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Berlin im Blick – Interaktive Kartenwerkstatt

Drop-in Workshop

Workshop

Denkmal-Plakette zur Kennzeichnung Berliner Denkmale, 2020er Jahre
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Führung in englischer Sprache durch die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"

Führung

Tauchpumpe aus dem Testfilterbetrieb von „Fluss Bad Berlin“, 2017, Hersteller: Jung Pentair, Leihgabe: Flussbad Berlin e.V.
Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Was taugt die Stadt?

Künstlerische Stadterkundung

Workshop

„Anti-Monopoly“, 1983, Altenburger Spielkartenfabrik (ASS), Altenburg, Entwurf: Ralph Anspach
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Boden und Profit

Stadtspaziergang mit der Stadtforscherin Laura Calbet Elias

Führung

„MV Plandokumentation“, 1972 Hrsg.: Senator für Bau- und Wohnungswesen, West-Berlin, Verlag: Kiepert KG Berlin
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Führung in Leichter Sprache durch die Ausstellung "Profitopolis oder der Zustand der Stadt"

Führung

Das Pfützenarchiv von Mirja Busch
Pfützenarchiv / Mirja Busch
Archivansicht mit mit unterschiedlichen Flüssigkeiten gefüllten Flaschen in Regalen

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Pfützen und Pflanzen

Pfützenführung mit Mirja Busch

Führung

Das Haus der Statistik
abbilder
Schwarzweißfotografie des Hauses der Statistik in Berlin.

Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U)

Räume für Kultur

Gespräch

Lesung, Gespräch

"Die autogerechte Stadt", Hans Bernhard Reichow, Otto Maier Verlag, Ravensburg, 1959
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Asphalt und Autos

Gespräch zur städtischen Mobilität

Lesung, Gespräch

Plakat "Deutsche Werkbundausstellung Coeln 1914" von F. H. Ehmcke
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

"Wie politisch darf der Deutsche Werkbund sein?"

Lesung, Gespräch

Zimmermannshammer der H&S (Handwerk und Selbsthilfe) Kiezbau GmbH, 1980er Jahre, Hersteller: Peddinghaus
Leihgabe: Wolfgang Schumacher, Foto: Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Werkstatt der Dinge

Drop-in Workshop

Workshop

Ausstellungskatalog „Berlin plant. Erster Bericht“, Gestaltung: Hans Leistikow, 1946
Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Nach dem Plan

Gespräch mit der Architektin Inken Baller und dem Architekturhistoriker und Publizist Thomas Flierl

Lesung, Gespräch

Digitales Angebot

SAMMLUNG ONLINE

Ausgewählte Sammlungsstücke, Nachlass Hermann Muthesius u.a.

BLICKFANG

Die Frankfurter Küche

Eintritt

Eintrittspreis

6,00 €

Preis ermäßigt

4,00 €

Service

  • Museumsshop
  • Bibliothek
  • Archiv
  • Wickeltisch

Barrierefreiheit

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net

Audioguides

In Deutsch, Englisch.

Speziell geeignet für Menschen mit Lernschwäche.

In der Nähe

FHXB Museum
© FHXB-Museum

Stadtgeschichtliches Museum

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Mittelteil des Hauptgebäudes des ehemaligen Diakonissen-Krankenhauses Bethanien, heute Künstlerhaus Bethanien (Ausschnitt)
© Wikimedia Commons. Foto: Benedikt Emmanuel Unger

Ausstellungshaus

Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

© Künstlerhaus Bethanien

Ausstellungshaus

Künstlerhaus Bethanien

f³ – freiraum für fotografie
© Heike Overberg | GfHF

Ausstellungshaus

f³ – freiraum für fotografie

Jim Avignon, „Doin‘ it cool for the East Side“, 2018,
Foto: Jascha Fibich © Stiftung Berliner Mauer

Gedenkstätte

East Side Gallery

Stiftung Berliner Mauer

Berlinische Galerie, Haupteingang
© Noshe
Haupteingang der Berlinischen Galerie

Kunstmuseum

Berlinische Galerie

Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum