main content start,

Blickfang – Ausgewählte Sammlungsstücke

Warum ist die böhmische Madonna aus dem Bode-Museum einzigartig, wieso steht eine Hastings auf dem Freigelände des AlliiertenMuseums, und was hat es mit dem Teddybären in der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde auf sich? In der Rubrik „Blickfang“ erzählen wir die Geschichte ausgewählter Sammlungsstücke aus Berliner Museen.

Eine Kooperation mit dem MuseumsJournal.

Foto: Antje Voigt

Von Adam und Eva

Diese zauberhafte kleine Elfenbeinplastik ist vermutlich ein Brautgeschenk des jungen Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. von Brandenburg. Was könnte der Grund für ein Porträt des Kurfürstenpaars in biblisch-allegorischer Einkleidung sein?

Foto: Anna Fischer
Ner Tamid in der Neuen Synagoge Foto: Anna Fischer

Das ewige Licht

Licht ist ein wichtiges Motiv im Judentum. Das ewige Licht (hebräisch: Ner Tamid) geht ursprünglich auf ein Gottesgebot an Moses zurück. Erfahren Sie von der wundersamen Rettung des Ner Tamids in der Neuen Synagoge in Berlin.

© Stiftung Stadtmuseum Berlin - Archiv Rolf Goetze
Quadriga des Brandenburger Tores © Stiftung Stadtmuseum Berlin - Archiv Rolf Goetze

Erinnerungen eines Pferdekopfes

Jeder kennt sie – die Quadriga auf dem Brandenburger Tor. Seit 1958 schmückt nur eine Kopie das Berliner Wahrzeichen. Lesen Sie hier die Geschichte des linken Pferdekopfes, der als einziger Teil des Originals überlebte.

Museumsstiftung Post und Telekommunikation. Foto: Peter Poesang
Posthausschild, Altheim bei Zweibrücken, 1754. Blechtafel mit Randverzierung, Stange und Reiter, 114 x 105 x 4,3 cm. Museumsstiftung Post und Telekommunikation. Foto: Peter Poesang

Das Altheimer Posthausschild

© Stadtmuseum Berlin, Foto: Beate Witzel
Linke Unterkieferhälfte eines Wollnashorns aus Berlin-Spandau, 55 x 28,8 cm © Stadtmuseum Berlin, Foto: Beate Witzel

Auf den Zahn gefühlt

In der geologischen Sammlung des Stadtmuseums Berlin wurde einer der größten und besterhaltenen Unterkiefer eines ausgewachsenen Wollnashorns (Coelodonta antiquitatis) entdeckt. Lange hielt man ihn für den Knochen eines Wildrindes.

Dokumentationszentrum NS Zwangsarbeit/ Sammlung Berliner Geschichtswerkstatt
Unbekannter Fotograf, Maria Kawecka und Freundin im Mai 1945. Reproduktion. Dokumentationszentrum NS Zwangsarbeit/ Sammlung Berliner Geschichtswerkstatt Dokumentationszentrum NS Zwangsarbeit/ Sammlung Berliner Geschichtswerkstatt

Klausdorf 25. Maja 1945 r.

Ein altes Foto von zwei jungen Frauen im Gras: Eine von ihnen war polnische Zwangsarbeiterin im Deutschen Reich. Zum Entstehungszeitpunkt des Fotos lag ihre Befereiung etwa einen Monat zurück. Erfahren Sie ihre Geschichte!

© Gemäldegalerie SMB. Foto: Christoph Schmidt
Hans von Aachen, Selbstbildnis, um 1598. Öl auf Leinwand, 50,5 x 40,5 cm. Gemäldegalerie © Gemäldegalerie SMB. Foto: Christoph Schmidt

Gute Laune und Genuss

Prost! Auf dem neu erworbenen Gemälde der Gemäldegalerie repräsentiert sich der Maler Hans von Aachen nicht als Künstler oder Hofmaler, sondern als Weintrinker. Doch warum entschied er sich für diese Darstellung?

© VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Foto: Kai-Annett Becker
Werner Heldt, Tür, um 1946. Wachskreide und Schminkfarben auf Holztür, 151,5 x 58,5 cm. Berlinische Galerie. © VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Foto: Kai-Annett Becker

Massenstücke im Schuttgeröll

Die von Werner Heldt um 1946 mit Wachskreide und Schminkfarben bemalte Holztür in der Berlinischen Galerie ist weit mehr als nur eine spontane Gelegenheitszeichnung im zerbombten Berlin.

© Kunstgewerbemuseum SMB. Foto: Saturia Linke
Maria Volokhova und Shapes in Play (Johanna Spath, Johannes Tsopanides), Tafelensemble Bestiarium, 2015. Porzellan, glasiert, Aufglasurdekor (Digitaldruck). © Kunstgewerbemuseum SMB. Foto: Saturia Linke

Bestiarium

Kunstgewerbemuseum

Foto: Johannes Laurentius
Etruskisch-italische Bronzestatuette eines Kriegers, um 500 v. Chr. Bronze, Höhe: 17,7 cm. Antikensammlung SMB. Foto: Johannes Laurentius

Die Rückkehr des Kriegers

Antikensammlung

Foto: Martin Adam
Joseph Maria Olbrich (Entwurf), Eduard Hueck, Lüdenscheid (Ausführung), Leuchter, um 1902. Zinn, gegossen, Höhe: 36 cm. Bröhan-Museum. Foto: Martin Adam

Luxusgut, gefertigt von Maschinen

Bröhan-Museum

Staatsratsgebäude
Wolfgang Bittner, Liebknechtportal des Staatsratsgebäude, 2010. Staatsratsgebäude

Das Liebknecht-Portal am früheren Staatsratsgebäude

bpk/Nationalgalerie SMB. Foto: Andres Kilger

Frühe Kühe

Alte Nationalgalerie

Das Frühwerk eines der berühmtesten Bildhauer seiner Zeit: Der 17-jährige Rembrandt Bugatti schuf diese Kühe und zeigte so seine Vorliebe für Tiermotivik. Vom Vater als wertvoll erachtet wurden sie in Bronze gegossen.

© Museumsstifttung Post und Telekommunikation. Foto: Michael Erhart
Kammerapparate der Berliner Rohrpost aus dem Postamt W66. Museum für Kommunikation Berlin. © Museumsstifttung Post und Telekommunikation. Foto: Michael Erhart

Mit Luft versendet. Rohrpost

Museum für Kommunikation

Foto: Friedhelm Hoffmann
Dekoriertes Flachspülbecken, Hersteller: Johnson Bros. (England), Farbik in Wesel (Deutschland), vor 1917. Hartsteingut (»semiporcelain«), 40 x 45 x 37 cm. Museum Neukölln. Foto: Friedhelm Hoffman

Die feinen Unterschiede

Museum Neukölln

Die Zellentür Gottfried Kinkels

Zitadelle Spandau

bpk/Kupferstichkabinett SMB. Foto: Jörg P. Anders
Adolph Menzel, Selbstbildnis als tanzender Maler, 1861, Bleistift, aquarelliert auf Papier. 20,1 x 16,2 cm. Kupferstichkabinett SMB. bpk/Kupferstichkabinett SMB. Foto: Jörg P. Anders

Menzel höchstselbst

Kupferstichkabinett

Foto: Ute Franz-Scarciglia
Gerhard Goder: Conchita Wurst auf der Mondsichel, 2014. Skulptur, Zirbelkiefer, stabverleimt, geschnitzt, teilgefasst, 157 x 100 x 60 cm. Museum Europäischer Kulturen SMB. Foto: Ute Franz-Scarciglia

Conchita Wurst auf der Mondsichel

Museum Europäischer Kulturen

Foto: Sebastian Ahlers
Zweispitz aus dem Besitz Kaiser Napoleons I., 1815. Wolle, Seide, Leder, Baumwolle, 25x48x18 cm. Deutsches Historisches Museums. Foto: Sebastian Ahlers. Foto: Sebastian Ahlers

Napoleons "petit chapeau"

Deutsches Historisches Museum

Der bei Waterloo erbeutete Hut Napoleons repräsentierte den Sieg über den französischen Kaiser und wurde in der Kunstkammer im Könglichen Schloss zu Berlin als Trophäe aufgestellt.

Foto: Jörg P. Anders
Die Madonna mit dem Tintenfass. Gemäldegalerie. Foto: Jörg P. Anders

Die Madonna mit dem Tintenfass

Gemäldegalerie

Foto: Jörg Metzner
Computerspace, 1971. Fiberglas, mit integriertem Fernsehbildschirm, 167 x 79 x 76 cm. Computerspielemuseum. Foto: Jörg Metzner

Computerspace von 1971

Computerspielemuseum

© Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte
Ernst Eichgrün, Feldgottesdienst im Potsdamer Lustgarten, 9. August 1914. Silbergelatineabzug vom Glasnegativ, 21,1 x 27,3 cm. © Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Feldgottesdienst ohne Kaiser

Potsdam Museum

Vorderasiatisches Museum SMB. Foto: Olaf M. Teßmer
Gründungsurkunde in Form eines Kegelstumpfes, Anfang 6. Jh. v. Chr. Gebrannter Ton, Länge: 20 cm, Durchmesser: max. 12,7 cm. Vorderasiatisches Museum. Vorderasiatisches Museum SMB. Foto: Olaf M. Teßmer

Grundstein aus der Zeit Nebukadnezars

Vorderasiatisches Museum

Dieser hohle, auf einer Töpferscheibe hergestellte Kegelstumpf wurde als Gründungsurkunde ins Fundament eines Hauses eingebracht und befindet sich heute im Vorderasiatischen Museum.

Foto: Marian Stefanowski
Modell des Lixi-Ateliers in Berlin-Weißensee mit dem Filmset für »Das Cabinet des Dr. Caligari«, Entwurf und Rekonstruktion von Hermann Warm, 1965. Holz, Metall, Textil, Glas, 59 x 75 x 150 cm. Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen. Foto: Marian Stefanowski

Am Set des Dr. Caligari

Museum für Film und Fernsehen

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung SMB. Foto: Sandra Steiß
Unvollendeter Statuenkopf der Königin Nofretete, Neues Reich, 18. Dynastie, um 1354-51 v. Chr. Bemalter Kalkstein, 30 x 18 x 21 cm. Ägyptisches Museum. Ägyptisches Museum und Papyrussammlung SMB. Foto: Sandra Steiß

Nofretete ungeschminkt

Ägyptisches Museum

SDTB. Foto: Clemens Kirchner
Slaby-Beringer-Wagen, Slaby-Beringer-Automobil-GmbH, 1920. Karosserie: gespachteltes Holz; elektrische Ausrüstung: Metall, Kunststoff; Achsen, Aufhängung, Bremse, Antrieb: Metall. 91 × 102 × 210 cm, 115 kg (ohne Batterien, Normalgewicht ca. 180 kg). Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin. SDTB. Foto: Clemens Kirchner

Eine Seifenkiste mit Elektroantrieb

Deutsches Technikmuseum

Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Die von Cioma Schönhaus gefälschte Kennkarte für Kurt Hirschfeld, November 1942. 14,5 × 21 cm. Gedenkstätte Stille Helden. Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Meisterstück eines Passfälschers

Gedenkstätte Stille Helden

© Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité. Foto: Christoph Weber
147 Promethium-Herzschrittmacher ohne Elektrode von 1974. Promethium/Samarium, Elektronik, Epoxidharz, Metall, 3 × 5,1 × 4,3 cm. © Berliner Medizinhistorisches Museum der Charité. Foto: Christoph Weber

Eine Batterie fürs Herz

Berliner Medizinhistorisches Museum

Fotografie. Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Sammlung Melnik. Foto: Volker H. Schneider
Eine Kriegsfotografie von Timofej Melnik. Fotografie. Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Sammlung Melnik. Foto: Volker H. Schneider

Eine Kriegsfotografie von Timofej Melnik

Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst

© Ethnologisches Museum SMB. Foto: Claudia Obrocki
Frauenstiefel, Yarkand, Xinjiang (China), Mitte 19. Jahrhundert. Leder, Baumwolle, Seide, Höhe: 40 cm. Sammlung Robert Shaw © Ethnologisches Museum SMB. Foto: Claudia Obrocki

Frauenstiefel aus Yarkand

Ethnologisches Museum

© Jüdisches Museum Berlin. Foto: Jens Ziehe.
Emmy Roth, Kaffee- und Teeservice, Entwurf und Ausführung um 1930/31. Silber und Horn. © Jüdisches Museum Berlin. Foto: Jens Ziehe.

Ein Silberservice von Emmy Roth

Jüdisches Museum Berlin

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde © ENM. Foto: Andreas Tauber
Teddybär von Andrea Schmidt, um 1963. Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde © ENM. Foto: Andreas Tauber

Erkennungszeichen Teddybär – Die Geschichte einer Flucht

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

Museum für Naturkunde © Hwa Ja Götz
Teufelsangler (Linophryne maderensis, Maul, 1961) mit anhängendem Zwergmännchen, Feuchtpräparat. Museum für Naturkunde © Hwa Ja Götz

Das Feuchtpräparat eines Teufelsanglers

Museum für Naturkunde

© VG Bild-Kunst, Bonn 2011. Foto: Volker-H. Schneider
František Kupka, ohne Titel, um 1907. Aquarell. Nationalgalerie, Sammlung Scharf-Gerstenberg. © VG Bild-Kunst, Bonn 2011. Foto: Volker-H. Schneider

Ein Aquarell von František Kupka

Sammlung Scharf-Gerstenberg

KPM Manufakturarchiv
Keksdose mit hohem Griff, Entwurf Trude Petri, 1957. Polychrome Aufglasurdekoration vermutlich von Luise Charlotte Koch. KPM Manufakturarchiv

Eine Keksdose von Trude Petri

Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin

bpk / Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin, SMB / VG Bild-Kunst, Bonn 2011Foto: Thomas Bruns
Richard Long, Berlin Circle, 1996, Sammlung Marx. bpk / Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin, SMB / VG Bild-Kunst, Bonn 2011Foto: Thomas Bruns

Der "Berlin Circle" von Richard Long

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

Museum für Islamische Kunst - Keir Collection/Sammlung de Unger. Foto: Christie's, Andy Smart
Bergkristallkrug. Höhe: 30,7 cm. Museum für Islamische Kunst - Keir Collection/Sammlung de Unger. Foto: Christie's, Andy Smart

Ein tausendjähriger Bergkristallkrug aus Ägypten

Museum für Islamische Kunst

Alle Fotos: Armin Herrmann
Die „Frankfurter Küche” in der Schausammlung des Werkbundarchivs – Museum der Dinge stammt aus der Siedlung Römerstadt in Frankfurt am Main, wo sie 1927/28 eingebaut wurde. Links die Zeile mit Ober- und Unterschränken, unter dem Fenster die Arbeitsplatte, rechts die Tür zum Esszimmer. Foto: Armin Herrmann

Die Frankfurter Küche von Margarete Schütte-Lihotzky

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Nationalgalerie Berlin © bpk/Nationalgalerie SMB. Foto: R. März
Lotte Laserstein, Abend über Potsdam, 1930. Öl auf Holz, 110 × 205,5 cm. Nationalgalerie Berlin © bpk/Nationalgalerie SMB. Foto: R. März

Lotte Lasersteins "Abend über Potsdam"

Neue Nationalgalerie

Foto: AlliiertenMuseum/Chodan
Die Hastings TG 503 auf dem Gelände des AlliiertenMuseums. Foto: AlliiertenMuseum/Chodan

Die Hastings und die Berliner Luftbrücke

AlliiertenMuseum

Stele mit Relief, Santa Lucia Cozumalhuapa, Guatemala, 500-900 nach Chr., Stein, 293 x 93 cm. © Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Ethnologisches Museum

Die vorspanischen Stelen aus Guatemala

Ethnologisches Museum

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst SMB. Foto: Antje Voigt
Böhmischer Meister tätig in Süddeutschland, Thronende Muttergottes, ca. 1380. Schwammkalk aus dem Altmühltal mit Resten alter Fassung, Höhe 66,5 cm. Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst SMB. Foto: Antje Voigt

Die Schöne Madonna

Skulpturensammlung im Bode-Museum

© Foto: Chr. Hillmann-Hube
Wardscher Kasten aus dem Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem, frühes 20. Jh. © Foto: Chr. Hillmann-Hube

Wardsche Kästen

Botanisches Museum

Märkisches Museum, Stiftung Stadtmuseum
Carl Eduard Biermann, Borsig's Maschinenbau-Anstalt zu Berlin, 1847. Stiftung Stadtmuseum Berlin. Märkisches Museum, Stiftung Stadtmuseum

Fabrikalltag bei Borsig

Märkisches Museum

© Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin. Foto: Martin Franken
Uli-Figur, Nördliches Neuirland. © Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin. Foto: Martin Franken

Die Uli-Figur aus Neuirland

Ethnologisches Museum

© Foto: Hans-Werner Pape
Balthasar Permoser (1651-1732), Herkules und Omphale, nach 1690. Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum. © Foto: Hans-Werner Pape

Balthasar Permosers "Herkules und Omphale"

Kunstgewerbemuseum

Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Kreuz, Florenz, 1. Hälfte 19. Jh., Olivenholz mit Perlmutteinlagen. Aus dem Besitz Fanny Hensels, geb. Mendelssohn. Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Das Kreuz aus dem Musikzimmer Fanny Hensels

Mendelssohn-Remise

Fotografie von Richard Wagner. Museum Charlottenburg-Wilmersdorf
Anna Wagner blättert im Fotoalbum. Essen, 1900. Fotografie von Richard Wagner. Museum Charlottenburg-Wilmersdorf

Deutsche Geschichte im Spiegel von Weihnachtsfotos

Museum Charlottenburg-Wilmersdorf

Deutsches Historisches Museum. Foto: © DHM
Portugiesische Wappensäule vom Kreuzkap, vor 1486. Kalkstein, Sockel Sandstein, gemeißelt, 354 x 70 x 70 cm. Deutsches Historisches Museum. Foto: © DHM

Die Wappensäule am Kreuzkap

Deutsches Historisches Museum

Berliner Skulpturensammlung. Bode-Museum. Foto: Winfried Berberich © Kunstschätzeverlag
Tilman Riemenschneider, Die heilige Anna mit ihren drei Ehemännern, um 1510. Foto: Winfried Berberich © Kunstschätzeverlag

Eine Figurengruppe von Tilman Riemenschneider

Skulpturensammlung im Bode-Museum

Nationalgalerie SMB. Foto: Stephan Helms
Julius Hübner, Ruth und Naemi, 1831. Nationalgalerie SMB. Foto: Stephan Helms

Julius Hübners Gemälde »Ruth und Naemi«

Alte Nationalgalerie

Museum für Asiatische Kunst. Foto: Jürgen Liepe
Kano Tan'yû (1602-1674), Fenggan mit dem Tiger und Drachen zwischen Wolken, Detail. Tokugawa-Zeit, datiert 1662. Hängerollen-Triptychon, Tusche und leichte Farben auf Seide, Bildfläche je 104,5 x 54,5 cm. Museum für Asiatische Kunst. Foto: Jürgen Liepe

Das Hängerollen-Triptychon "Drachen zwischen Wolken"

Museum für Asiatische Kunst