Ilit Azoulay: Shifting Degrees of Certainty

KW Pocket 3

Ilit Azoulay (* 1972 in Israel) bezog im Juni 2013 ein Studio in den KW Institute for Contemporary Art und nutzte in den fünf Monaten ihres Aufenthalts die Möglichkeit, ihr Interesse an der Archäologie der Städte zu vertiefen. In Deutschland sammelte und fotografierte sie Objekte und architektonische Fragmente in Berlin, Weimar, Kulmain, Regensburg, Dessau, Bamberg, Brandenburg, Xanten, Potsdam und Halle sowie in dem Gebäudekomplex der KW selbst. Für ihre Ausstellung "Shifting Degrees of Certainty" (14.9.– 16.11.2014) in den KW präsentierte Azoulay ihre fotografierten Objekte in einer ortsspezifischen Installation. Die Installation wurde um einen Audioguide erweitert, der die Betrachterinnen und Betrachter in die historischen, persönlichen und eigentümlichen Details des Forschungsprozesses der Künstlerin einweihte.

Die ausstellungsbegleitende, gleichnamige Publikation thematisiert den Archivcharakter des Projektes in einem anderen Format. Sie versammelt neben Abbildungen der gezeigten Arbeit alle Texte, die in der Ausstellung als Tonspur zu hören sind, und wird im Rahmen der Reihe KW Pocket von Spector Books, Leipzig herausgegeben.

9,90 €
Kaufen

Zugehöriges Museum

Nach oben