main content start,
Brücke Museum Berlin
©CeeCeeCreative2024

Thủy-Tiên Nguyễn beleuchtet in einem Audio-Walk unterschiedliche Formen von zwischenmenschlicher Verbindung und im speziellen die Idee der „chosen family“. Nguyễn befragt dabei, warum platonische Liebe, queere Beziehungen oder Freund*inschaften gesamtgesellschaftlich viel weniger Aufmerksamkeit bekommen als die romantische Liebe. Wie können wir Beziehungen umdenken ohne die eine als besser oder schlechter zu werten? Mit Poetry und Prosa Texten lädt der Audio Walk „Was sind wir eigentlich?“ dazu ein, über intentionale und ent-hierarchisierte Beziehungen nachzudenken. Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch den kurzen Waldweg regen Reflexionsfragen zum Nachdenken an und eröffnen die Möglichkeit eigene internalisierte gesellschaftliche Normen hinterfragen zu lassen. Wie würdest du Beziehungen führen, wenn alles möglich wäre? Wenn der Kolonialismus, Kapitalismus und das Patriarchat nicht mehr die Norm bestimmten? Wenn diese Systeme nicht mehr davon profitieren würden, dass die „Romantische Zweier-Beziehung“ als wichtigste und höchste Beziehungsform gilt?

Die Sammlerin Hanna Bekker vom Rath war ihrer Zeit in vielen Aspekten voraus, lebte emanzipiert, unabhängig und pflegte ihre Freund*innenschaften ausgiebig. Aktuell werden die Konzepte zwischen romantischer Liebe, bürgerlicher Kleinfamilie und freundschaftlichen Beziehungen vielfach diskutiert. Drei Performances im Programm des Sommerfests laden dazu ein, sich in unterschiedlichen Formaten wie Performances, Workshops, Lesungen mit Ideen von Beziehungen, zwischenmenschlichen Verbindungen und der Idee der „chosen family“ auseinander zu setzen.

Uhrzeit: 13:30 Uhr & 16:30 Uhr

Anmeldung: Am Tag selbst am Infotisch

Infos zu Barriereabbau: deutsche Lautsprache, gesprochene Texte werden ausgedruckt vorliegen, ca. 30 Minuten Spaziergang durch einen Waldweg inkl. mehrere kleine Pausen.

Corona: Bitte mach vorher einen tagesaktuellen Corona-Selbsttest!

Thủy-Tiên Nguyễn (keine Pronomen) ist ein*e Performer*in, Autor*in, Tanztheatermacher*in, Choreograf*in, Community Organizer und politische*r Bildungsreferent*in, träumt von việt-diasporischen Träumen, queer trans joy, kollektiver Fürsorge, und Gerechtigkeit für alle. Außerdem beschäftigt Thủy-Tiên sich damit, wie eine Annäherung an eine nachhaltigere Community Arbeit in der Praxis aussehen kann und was das mit Transformative Justice und Beziehungsarbeit zu tun hat.

Thủy-Tiên ist Teil des Kunst- und Empowerment-Kollektivs Spicy Ginkgo Collective (@spicyginkgo.collective) und Teil des Beratungskollektivs DisCheck (@discheck_). | Instagram: @storiesbythuy

Standort,

Brücke-Museum
Bussardsteig 9, 14195 Berlin

Cookies von OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap.

Telefon,

+49 (30) 8390 0860

Preise,

Eintritt frei

Digitales Angebot

zugehörige Ausstellung

Eintritt

Eintritt frei

Service

Veranstalter

Links

Weitere Veranstaltungen

Brücke Museum Berlin
©CeeCeeCreative2024

Brücke-Museum

Preisverleihung

Auszeichnungen des Kunstkritiker*innenverbandes AICA Deutschland

Sonstiges

Brücke Museum Berlin
©CeeCeeCreative2024

Brücke-Museum

Sommerfest

Vielseitiges Programm mit Performances, Musik und Barbecue

Konzert, Lesung, Gespräch, Theater, Performance, Workshop

Brücke Museum Berlin
©CeeCeeCreative2024

Brücke-Museum

Turning Tables

Eine literarische Intervention von Weiter Schreiben

Konzert, Lesung, Gespräch

Karl Schmidt-Rottluff, Bildnis Hanna Bekker vom Rath, 1952, Öl auf Leinwand, Museum Wiesbaden, Schenkung Maximiliane Kraft 2013, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert © VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert © VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Karl Schmidt-Rottluff, Bildnis Hanna Bekker vom Rath, 1952, Öl auf Leinwand, Museum Wiesbaden, Schenkung Maximiliane Kraft 2013,

Brücke-Museum

Öffentlicher Rundgang

Buchbares Gruppenangebot

Henning Wagenbreth Plakat Offset, A1 1995
©Henning Wagenbreht

Führung

Bröhan-Museum

Kostenlose öffentliche Führung - PGH Glühende Zukunft

Werbeanzeige für o.b., Zeitschrift Nicole, Februar 1986

Führung

Museum Europäischer Kulturen

Was macht die Menstruation im Museum?

Tanzen in der begehbaren Discokugel
Stadtmuseum Berlin | Foto: Anne Preussel
Tanzen in der begehbaren Discokugel

Führung

Humboldt Forum

Tanzen für mehr Gerechtigkeit. Öffentliche Tandemführung mit den Critical Young Friends

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmen Sie dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ können Sie die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Sie können die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum