main content start,
Foto: Pawel Kasprzak/Sebastian Kierzek
Ein Mann sitzt auf einem Stuhl vor einem Notenständer mit Notenblättern. Vor ihm sitzt ein Orchester.

Eine der seltenen Überraschungen im Musiktheaterrepertoire: Der komponierende ungarisch-amerikanische Orchesterleiter Antal Doráti, der als Operndirigent eher selten in Erscheinung getreten ist, fand bei dem Philosophen Martin Buber, von dem nur ein einziges Werk für die Bühne existiert, 1984 das Libretto für eine Oper: Aus Bubers Mysterienspiel Elija wurde bei Doráti Der Künder. Beide Autoren kreisen um jüdische Traditionen, jüdisches Selbstverständnis, Israel, Gott und den Frieden. Dabei sind die beiden sich im realen Leben nie begegnet.

 

Klangbeispiele aus der Ersteinspielung der Oper auf CD sowie Ausschnitte aus dem begleitenden Dokumentarfilm von Reinhold Jaretzky bilden die Diskussionsgrundlage für einen Roundtable mit:

 

Micha Brumlik, Erziehungswissenschaftler und Publizist

Gesine Palmer, Judaistin

Reinhold Jaretzky, Autor und Regisseur  

 

Moderation: Harald Asel, rbb Inforadio Kultur und Martin Fischer-Dieskau, Dirigent und Initiator der Gesamtproduktion 

Kooperation: Im Rahmen der Festlichkeiten 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Treffpunkt: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Sprachen: Deutsch

Datum und Uhrzeit,

  • 30. April 2022 19:00 - 21:00

Standort,

Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

Digitales Angebot

Telefon,

+49 (30) 25 99 33 00

Fax,

+49 (30) 25 99 34 09

Digitales,

Website,

www.jmberlin.de/podiumsg…

Preise,

Eintritt frei

Digitales Angebot

zugehörige Ausstellung

Eintritt

Eintritt frei

Anmeldung/Buchung

frei – die Anmeldung ist in Kürze über den Online-Shop möglich

Bitte beachten Sie bei einer Teilnahme vor Ort die aktuellen Hygienemaßnahmen im Jüdischen Museum Berlin.

Anmeldung für Journalist*innen
T +49 (0)30 259 93 419
presse@jmberlin.de

Service

Veranstalter

Links

Weitere Veranstaltungen

Jüdisches Museum Berlin

Im Gespräch mit Eva Schloss

Zeit­zeuginnen­gespräch zum Holocaust-Gedenktag

Videostream, Lesung, Gespräch

Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. Zur Herkunfts- ermittlung siehe: www.provenien zdatenbank. bund.de Foto: Roman März

Jüdisches Museum Berlin

13 Dinge – 13 Geschichten

Highlights aus der Dauerausstellung

Digitale Ausstellung

Jüdisches Museum Berlin

Topographie der Gewalt

Antisemitische Gewalttaten in Deutschland 1930–1938

Digitale Ausstellung

JMB, Ankauf, 2001

Jüdisches Museum Berlin

20 Jahre, 21 Objekte

Ein besonderes Stück aus jedem Jahr zwischen 2001 und 2021

Digitale Ausstellung, Sonstiges

Jüdisches Museum Berlin

Digitale Bücher

Digitalisate unserer Bibliothek zur freien Einsicht

Sonstiges

Jüdisches Museum Berlin

20 Jahre JMB

20 Stimmen im Interview

Videostream, Lesung, Gespräch

Jüdisches Museum Berlin

Was wird aus dem Porträt von Max Pinselstrich?

Online-Spiel: Raub und Restitution

Sonstiges

Jewish Museum Berlin, accession 2021/136/0, purchased with the support of the Friends of the Jewish Museum Berlin, photo: Roman März.

Jüdisches Museum Berlin

Chanukka dauert acht Tage ...

und für jeden dieser Tage gibt es hier was Kleines zu entdecken

Sonstiges

Zeichnung: Anna Justicz, 2020

Jüdisches Museum Berlin

Anna meets Leonie

Ein Kunstprojekt im Rahmen des FSJ Kultur von Anna Justicz

Sonstiges

Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. FOT 90/6/1, Schenkung von Agnes Wergin.

Jüdisches Museum Berlin

Zeugnisse der Brutalität

Quellen zu antisemitischen Gewalttaten in Deutschland 1930–1938 in den Beständen des Jüdischen Museums Berlin

Sonstiges

Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. 2016/427/0, Schenkung von Familie Oliven

Jüdisches Museum Berlin

„Nein, ich will Dr. O.“

Leonie Meyers Tage­bücher aus den Jahren vor ihrer Ehe­schlie­ßung (1910–1912)

Sonstiges

Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. 2013/436/1, Schenkung von Ralph Brill, Brill family archives, Foto: Jörg Waßmer
"Ich denke, dass Ihr auch wissen wollt, was ich alles erlebt habe. Ich erzähle Euch nur das alles kurz."

Jüdisches Museum Berlin

"Ich fühlte mich seit diesem Tag wie eine Neugeborene"

Ein beeindruckendes Dokument aus unserer Sammlung über die Befreiung 1945

Sonstiges

Jewish Museum Berlin, photo: Jens Ziehe

Jüdisches Museum Berlin

Der Golem

Von Mystik bis Minecraft

Sonstiges

Jüdisches Museum Berlin, Schenkung der Familie Leavor im Gedenken an Dr. Hans und Luise Librowicz, Foto: Roman März
Eine ausgebreitete Tora-Rolle

Jüdisches Museum Berlin

Religion und Ritual

Führung

Buchbares Gruppenangebot

Foto: Roman März

Jüdisches Museum Berlin

Religion und Ritual

Öffentliche Führung

Führung

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Chewruta: Zerheilen. Anderssein/Verantwortung

Begleit­programm zur Aus­stellung „Frédéric Brenner – Zerheilt“ (vor Ort und im Livestream)

Videostream, Lesung, Gespräch

Jüdisches Museum Berlin, Foto: Roman März

Jüdisches Museum Berlin

Highlights der Dauerausstellung

Öffentliche Führung

Führung

Jüdisches Museum Berlin, Foto: Roman März

Jüdisches Museum Berlin

Highlights der Dauerausstellung

Öffentliche Führung in englischer Sprache

Führung

Jüdisches Museum Berlin, erworben mit Unterstützung der Freunde des Jüdischen Museums Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Führung durch die Ausstellung „Frédéric Brenner – ZERHEILT"

Öffentliche Führung

Führung

© Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Highlights der neuen Dauerausstellung

Führung (60 Minuten)

Buchbares Gruppenangebot

Jüdisches Museum Berlin, Foto: Yves Sucksdorff

Jüdisches Museum Berlin

Highlights der neuen Dauerausstellung

Führung (90 Minuten)

Buchbares Gruppenangebot