Die langen Schatten des Kommunismus

Reisebilder aus dem ehemaligen Ostblock

DDR Museum

Auf der Karte anzeigen

Der durch zahlreiche Publikationen bekannte Fotograf Martin Kaule hat sich auf die Spuren des Kommunismus begeben. Seine Reise beginnt auf Spitzbergen, wo die UdSSR das Recht hatte, Steinkohle abzubauen. Weitere Stationen sind u.a. die geheime U-Boot-Basis der Baltischen Flotte, das Gefängnis und die Hinrichtungsstätte des KGB in Riga, die radioaktiv verseuchte Geisterstadt Tschernobyl, der Palast Ceaușescus in Bukarest sowie der Ort, an dem der Diktator erschossen wurde. Schließlich wird auch das Denkmal der Kommunistischen Partei Bulgariens gezeigt, das wie ein verunglücktes Raumschiff in den Bergen steht – monströs, einsam und menschenverlassen.

Vortrag und Gespräch:

Martin Kaule, Fotograf, Berlin

Sören Marotz, Ausstellungsleiter DDR Museum, Berlin

Treffpunkt
Konferenzraum des DDR Museum, Sankt Wolfgang-Str. 2, 10178 Berlin
Sprachen
Deutsch

DDR Museum
Karl-Liebknecht-Straße 1
Direkt an der Spree, gegenüber dem Berliner Dom
10178 Berlin

Zugehörige Ausstellung
DDR Museum
Telefon
+49 (30) 84 71 23 73-0
Führungsbuchungen
+49 (30) 84 71 23 73-2
Fax
+49 (30) 84 71 23 73-9
Website
www.ddr-museum.de/de/mus…
11. November 2020
18:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

Weitere Veranstaltungen

Vortrag, Lesung, Gespräch: 21. Oktober 2020 18:00 Uhr

Nebenregierung Treuhand?

Vortrag zur Tätigkeit der Treuhand in Brandenburg

Vortrag, Lesung, Gespräch: 28. Oktober 2020 18:00 Uhr

Im Namen der Kultur

75 Jahre Kulturbund für die demokratische Erneuerung Deutschlands

Vortrag, Lesung, Gespräch: 18. November 2020 18:00 Uhr

Hure oder Muse – Klio in der DDR

30 Jahre Unabhängiger Historikerverband (UHV)

Vortrag, Lesung, Gespräch: 9. Dezember 2020 18:00 Uhr

Bis zum Dach der Welt

Mirko Schade und Ralf Wittich berichten über ihre Weltreise mit dem Trabant

Nach oben