main content start,
(c) Von Vietinghoff Filmproduktion

Regie: Dušan Makavejev, Deutschland 1993, 103 min
als Gast Ko-Produzent Alfred Hürmer und Medienspezialist Alfred Holighaus,
der im Film als Journalist einen Cameo-Auftritt hat.
Groteske Komödie über einen Sowjet-Offizier, der nach Abzug seiner Armee in
Berlin ein Leben als Stadtstreicher führt. Die historische Zeitenwende 1989/90
mit dem Untergang des Ostblocks wird in all
ihrer Komplexität auf humoristische Ebene
„erklärt“. Das Chaos dieser epochalen Zeitenwende
fängt der Spielfilm mit fiktionalen
und teils dokumentarischen Bildern ein, die
uns heute eher surreal erscheinen müssen.
Dušan Makavejev gilt als einer der großen
Europäischen Autorenfilmer. 1932 in Belgrad
geboren, war er mit experimentellen Filmen
Teil der „Schwarzen Welle“, einer Kinobewegung
in Analogie zur französischen Nouvelle
Vague Internationale bekannt wurde er mit
„WR – Mysterien des Organismus“ über die
Philosophie von Wilhelm Reich. Makavejew
emigrierte nach Paris und in die USA und
starb 2019 in seiner Geburtsstadt.

Aus Anlass seines 80. Geburtstages wird Joachim von Vietinghoff mit
der diesjährigen Filmreihe HIMMEL & HÖLLE geehrt. Der Filmproduzent
und Sacrower ist auch leidenschaftlicher Initiator und Veranstalter seit
vielen Jahren der Sommerkino-Reihen AugenBlicke im Schloss.
Alle Spielfilme des diesjährigen Programmes wurden von ihm produziert.
Diese Filme sind Teil eines OEuvres, das über fünf Jahrzehnte entstandenen
ist und mehr als 70 Filme umfasst.
Von Vietinghoff gilt als Förderer des Neuen Deutschen Kinos, ebenso
wie als mutiger Ausnahmeproduzent. Geld und Kunst zu vereinigen
gelingt nur wenigen Produzenten, er ist davon einer. Mit Regisseuren
wie Thomas Brasch mit ENGEL AUS EISEN und Bella Tarr, MAN
FROM LONDON, konnte Vietinghoff im Wettbewerb der Filmfestspiele
Cannes reussieren. Auch Lilienthal (DAVID, Vorführung am 5.11.2021)
und Skarmeta (MIT BRENNENDER GEDULD, Vorführung am
27.08.2021) waren Regisseure, deren Filme er zu realisieren half.

Treffpunkt: Wirtschaftshof Schloss Sacrow

Datum und Uhrzeit,

  • 24. September 2021 19:00 - 20:45

Standort,

Schloss Sacrow
Krampnitzer Straße 33, 14469 Potsdam

Website,

www.ars-sacrow.de

Preise,

Eintrittspreis 10,00 €

28. Mai — 6. November 2021
Beginn siehe Programmheft,
Einlass 30 min vor Filmvorführung
Eintrittspreise
10 € / 5 € ermäßigt
Reservierungen für alle Veranstaltungen
per Email unter [email protected]
und über die Website www.ars-sacrow.de
Drumherum
Park Sacrow ist durchgängig geöffnet.
Heilandskirche
Öffnungszeiten: Mai, Juni, Juli, August von
Freitag–Sonntag 11–17 Uhr und September,
Oktober von Freitag–Sonntag 11–16 Uhr.

Preis ermäßigt 5,00 €


Spenden

Digitales

zugehörige Ausstellung

Eintritt

Eintrittspreis

10,00 €

28. Mai — 6. November 2021
Beginn siehe Programmheft,
Einlass 30 min vor Filmvorführung
Eintrittspreise
10 € / 5 € ermäßigt
Reservierungen für alle Veranstaltungen
per Email unter [email protected]
und über die Website www.ars-sacrow.de
Drumherum
Park Sacrow ist durchgängig geöffnet.
Heilandskirche
Öffnungszeiten: Mai, Juni, Juli, August von
Freitag–Sonntag 11–17 Uhr und September,
Oktober von Freitag–Sonntag 11–16 Uhr.

Preis ermäßigt

5,00 €

Anmeldung/Buchung


Spenden

Service

Servicetelefon

+49 (331) 96 94-200

Veranstalter

Links

Weitere Veranstaltungen

(c) Von Vietinghoff Filmproduktion

Schloss Sacrow

Familie Brasch

Augenblicke im Schloss - Himmel & Hölle

Film

(c) Von Vietinghoff Filmproduktion

Schloss Sacrow

Milo, Milo

Augenblicke im Schloss - Himmel & Hölle

Film

(c) Jens Arndt

Schloss Sacrow

Filmtrilogie: Das verwundete Paradies

Augenblicke im Schloss - Himmel & Hölle

Film, Lesung, Gespräch

(c) Von Vietinghoff Filmproduktion

Schloss Sacrow

Mit brennender Geduld

Augenblicke im Schloss - Himmel & Hölle

Film