Digitales Angebot, Lesung, Gespräch.

Solidarisch gegen Klassismus

Buchvorstellung

Schwules Museum

Buchcover Unrast Verlag

Wenn wir schon nicht unsere Türen aufmachen können, ist wenigstens digital einiges los. Die Herausgeber*innen Francis Seeck und Brigitte Theißl sowie die Autor*innen Tanja Abou und Martina Witte stellen den Sammelband „Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen” vor.
Die Bandbreite der 26 Texte reicht von aktivistischen Erfahrungen über theoretische Diskussionen bis hin zu persönlichen Essays. Manche sind wütend, andere eher fragend, einige sind autobiografisch, viele persönlich, einige eher nüchtern beschreibend oder analytisch, andere poetisch. Die Beiträge diskutieren Strategien gegen Klassismus in politischen Zusammenhängen, in Bildungseinrichtungen und gegen Scham; sie berichten von antiklassistischen Interventionen in der Frauen- und Lesbenbewegung und vermitteln Möglichkeiten, sich gegen das Jobcenter oder gegen Vermieter*innen zu organisieren.

Sprachen
Deutsch

Weitere Veranstaltungen

Matthias Hamann

Digitales Angebot, Digitale Führung, Videostream: 20. Mai 2021 19:00 Uhr

Digitale Eröffnung: lonely hearts

Nach oben