Transatlantische Freundschaft

Die literarischen Unruhestifter James Baldwin und Fritz Raddatz

Communication Museum

Show location on map
Foto: Karin Székessy

Vortrag von Gianna Zocco, Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung.

Das Werk des afroamerikanischen Schriftstellers James Baldwin (1924–1987) erschien ab 1963 beim Rowohlt-Verlag in deutscher Übersetzung. Sein damaliger Lektor war Fritz J. Raddatz (1931–2015), der zu einem wichtigen Freund und Förderer Baldwins im deutschsprachigen Raum wurde.

Anhand von Dokumenten und unveröffentlichten Briefen und Telegrammen zeichnet der Vortrag die Freundschaft und Arbeitsbeziehung der beiden Männer nach – und geht dabei dem auf den Grund, was die beiden vielleicht am stärksten verband: ein geteiltes Bekenntnis zum literarischen und politischen „Unruhestiften“, ein gemeinsames Selbstverständnis als „disturbers of the peace“ auf beiden Seiten des Atlantiks.

Eine Veranstaltung des Museums für Kommunikation Berlin in Kooperation mit dem Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung im Rahmen der Ausstellung Like you! Freundschaft digital & analog.

Languages
German

Communication Museum
Leipziger Straße 16
10117 Berlin

Related exhibition
Like you!
Telephone
+49 (30) 202 94-0
Booking Telephone
+49 (30) 202 94-205
Fax
+49 (30) 202 94-111
Website
www.mfk-berlin.de/freund…
19. November 2019
18:30 till 20:00
Free entrance

More Events

lecture, talk: 3. December 2019 18:30

Systemsprenger in der Post

Wie Correspondence- und Mail-Art Grenzen überwinden

concert, lecture, talk: 10. December 2019 18:30

O Freunde, nicht diese Töne!

Back to top