Cancelled

Werner Heldt und die Stadt

Berlinische Galerie

Show location on map
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Foto: Kai-Annett Becker

Symposium zur Ausstellung „Gezeichnete Stadt. Arbeiten auf Papier 1945 bis heute“

Werner Heldt (1904–1954) war eine eigenwillige Gestalt der Berliner Kunstszene. Als Sohn eines Pfarrers der Parochialkirche aufgewachsen, träumte er sich in seiner Jugend in das Berlin E.T.A. Hoffmanns hinein. Malerisch wichtig wurde für ihn in den 1920er Jahren der Franzose Utrillo, bevor ihn eine psychische Krise zum Malen seiner Träume und damit zu einer eigenen Form des Surrealismus brachte. Sie erlaubte ihm in der Folge eine Auseinandersetzung mit dem faschistischen Regime, vor dem er für mehrere Jahre nach Mallorca floh. Nach Kriegsdienst im Westen und Gefangenschaft kam er 1945 wieder nach Berlin. Hier gewann er, nun kubistisch beeinflusst, bis zu seinem Tod einem Motiv immer neue Facetten ab, das er 1929 erstmals gestaltet hatte: dem Blick aus dem Fenster auf eine Berliner Stadtlandschaft mit Mietskasernen und typischen Brandmauern, nun auch mit Ruinen, Schutt und Sand als „Berlin am Meer“. Wesentlich dabei war stets die Fensterbank mit darauf platzierten Dingen, die Schwelle zwischen dem Innen- und dem Außenraum, zwischen individueller und öffentlicher Sphäre. Hier verhandelte Heldt symbolisch sein Verhältnis zur Welt.

Das Symposium widmet sich verschiedenen Aspekten von Leben und Werk Werner Heldts und verortet seine Kunst im Panorama der Ausstellung „Gezeichnete Stadt“. Es geht um sein Berlin-Bild vor den Verwerfungen der Zeit, um die Verarbeitung seines Außenseitertums in der Epoche der Psychoanalyse und um seine Suche nach Authentizität im Geiste einer „Kunst am Rande der Kunst“.

Programm

Vorträge:

14:15-14:30 Uhr
Thomas Röske Einführung: Werner Heldt und die Stadt

14:30-15:10 Uhr
Verena Hein Werner Heldts Mappe „Berlin“ (1949)

15:20-15:50 Uhr
Annelie Lütgens Das Nachleben Werner Heldts in der Ostberliner Grafik

15:50-16:30 Uhr
Thomas Röske Das „Traumbild“ bei Werner Heldt

Podiumsdiskussion:

17:00-18:30 Uhr Werner Heldt – Leben und Werk in Berlin
mit Verena Hein, Annelie Lütgens, Thomas Röske und Otto Karl Werckmeister
Diskussionsleitung: Sebastian Preuß

Teilnehmer*innen

Dr. Verena Hein, Kuratorin an der Ostdeutschen Galerie, Regensburg
Dr. Annelie Lütgens, Kuratorin an der Berlinischen Galerie, Berlin
Sebastian Preuß, Stellvertretender Chefredakteur der Weltkunst
PD Dr. Thomas Röske, Leiter der Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg
Prof. Dr. Otto Karl Werkmeister, em. Professor für Kunstgeschichte

Veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Verein „Außenseiterkunst in Berlin“

Bitte melden Sie sich bei Annelie Lütgens an, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten: lü[email protected]

Aktuelle Informationen zum Besuch einer Veranstaltung:

Zu Ihrer und unserer Sicherheit bitten wir Sie unsere allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten https://berlinischegalerie.de/besuch/ihr-besuch/hygienemassnahmen/

Für das Symposium gilt zusätzlich

Maximal 40 Teilnehmer*innen

Bitte melden Sie sich bei Annelie Lütgens an, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten: lü[email protected]

Es können nur angemeldete Personen an der Veranstaltung teilnehmen.

Gemäß der aktuellen Pandemie-Eindämmungsmaßnahmen der Senatsverwaltung für Kultur und Europa führen wir eine Anwesenheitsdokumentation unter den Teilnehmer*innen der Führungen durch. Bitte hinterlassen Sie vor Beginn der Führung Ihre Kontaktdaten an der Museumskasse. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur zum Zweck der eventuellen Kontaktnachverfolgung für vier Wochen aufbewahrt. Mehr Infos zu unserem Umgang mit Datenschutz finden Sie hier. (https://berlinischegalerie.de/datenschutz/)

Languages
German

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin

Related exhibition
Drawing the City
Telephone
+49 (30) 789 02-600
Fax
+49 (30) 789 02-700
Website
berlinischegalerie.de/ve…
26. September 2020
Cancelled
Free entrance
Booking info

Anmeldung online oder telefonisch erforderlich. Bitte melden Sie sich bei Annelie Lütgens an, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten: lü[email protected]

More Events

©Daniel Müller

workshop: 26. September 2020 10:00

Stadt-Trickfilm

© Oana Popa

Guided tour: 26. September 2020 15:00

Wochenendführung

© Oana Popa

Guided tour: 26. September 2020 16:15

Guided Tour in English

© Nina Strassguetl

workshop: 27. September 2020 11:00

Vom Körper aufs Papier

© Bernd Trasberger, Foto: Kai-Annett Becker

Guided tour: 27. September 2020 11:00

Stadtführung mit Ausstellungsbesuch: "Gezeichnete Stadt"

Nischen des Urbanen

©Daniel Müller

workshop: 27. September 2020 11:30

Taktile Stadtansichten: Untersuche den Stadtraum auf seine fühlbaren Qualitäten

© Marc Bauer. Courtesy the artist and Galerie Peter Kilchmann

Guided tour: 28. September 2020 14:00

Kurator*innenführung: Marc Bauer. The Blow-Up Regime

©Daniel Müller

workshop: 30. September 2020 15:30

Offenes Atelier - Deine Kunstwerkstatt

© Harry Schnitger

Guided tour: 2. October 2020 16:00

Zirkeltraining:Kunst

©Daniel Müller

workshop: 3. October 2020 10:00

Einzeichnen. Festival zur zeichnerischen Eroberung der Stadt

© Noshe

miscellaneous: 5. October 2020 10:00

Happy Monday!

Jeden ersten Montag im Monat

© Berlinische Galerie / VG Bild-Kunst, Bonn Repro: Kai-Annett Becker

Guided tour: 5. October 2020 14:00

Kurator*innenführung: "Gezeichnete Stadt"

© Berlinische Galerie / VG Bild-Kunst, Bonn Repro: Kai-Annett Becker

Guided tour: 5. October 2020 15:00

Guided Tour: Drawing the City. Paper-Based Works from 1945 to the Present

©Daniel Müller

workshop: 10. October 2020 14:00

Material-Bar

© Marie-Claire Krahulec

miscellaneous: 14. October 2020 15:00

Gartensprechstunde

© Urheberrechte am Werk erloschen

Guided tour: 14. October 2020 16:00

Kurator*innenführung: Robert Petschow

©Daniel Müller

workshop: 18. October 2020 11:00

Kunstsonntag für Familien

©Daniel Müller

Guided tour: 18. October 2020 15:00

Wochenendführung mit DGS

©Daniel Müller

workshop: 31. October 2020 10:00

Bunte Vielfalt im Quadrat

Back to top