Wohnverhältnisse

Charlottenburg, Wilmersdorf und die Wohnungsfrage

Charlottenburg-Wilmersdorf Museum in Villa Oppenheim

Show location on map
Blick über die Joachimsthaler Straße und die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche bis zum Tiergarten, Charlottenburg 1919 © Aero Lloyd Luftbild GmbH, Stadtmuseum Berlin © Aero Lloyd Luftbild GmbH, Stadtmuseum Berlin

1920 entstand Berlin in seinen heutigen Grenzen und die selbstständigen Städte Charlottenburg und Wilmersdorf wurden zu Berliner Bezirken. In den Jahrzehnten zuvor hatte sich ein Metropolenraum entwickelt, den soziale Unterschiede prägten. Die „Wohnungsfrage“ war eine der drängendsten Herausforderungen im großstädtischen Zusammenleben. Bereits um 1900 forderten Reformbewegungen und Sozialpolitiker umfassende Veränderungen der Wohnverhältnisse. Die Ausstellung nimmt Reformideen dieser Zeit und die Anfänge kommunaler Wohnungspolitik in Charlottenburg und Wilmersdorf in den Blick. Dabei zeigen die Positionen, Maßnahmen und Bauten in dieser Ausstellung: Ging es um Wohnverhältnisse, wurde auch soziale Ungleichheit in der Industriegesellschaft, kommunale Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung und die Stellung von Frauen im öffentlichen Leben verhandelt.

Charlottenburg-Wilmersdorf Museum in Villa Oppenheim
Schloßstraße 55 / Otto-Grüneberg-Weg
14059 Berlin

Telephone
+49 (30) 902 92-4106
Booking Telephone
+49 (30) 902 92-4105
Fax
+49 (30) 902 92-4160
Website
www.villa-oppenheim…
Monday
closed
Tuesday - Friday
10:00 - 17:00
Saturday - Sunday
11:00 - 17:00
1. January
10:00 - 17:00
24. December
Closed
31. December
Closed
Free entrance
Booking Telephone
+49 (30) 902 92-4105
Back to top