main content start,
© sevens[+]maltry, Potsdam
© sevens[+]maltry, Potsdam
Frontseite der Liebermann-Villa mit bunten Beeten im Vordergrund.
© sevens[+]maltry, Potsdam
Orangene Kaiserkrone im Bildervordergrund mit der Liebermann-Villa Hintergrund.
© Max-Liebermann-Gesellschaft, Foto: Oliver Ziebe
© sevens[+]maltry, Potsdam
Blick auf den Birkenweg mit der Liebermann-Villa im Hintergrund
© sevens[+]maltry, Potsdam
Blick auf den Steg und den Teepavillon der Liebermann-Villa am Wannsee
© sevens[+]maltry, Potsdam
Raumansicht von hellgelben Wänden mit mehreren Infotafeln, rechts einer Büste von Max Liebermann. Im Raum stehen zwei Vitrinen und ein Büchertisch.
© sevens[+]maltry, Potsdam
Raumansicht von weißen Wänden mit mehreren Gemälden.
© sevens[+]maltry, Potsdam

C’est en 1909 que Max Liebermann demanda à l’architecte Paul Otto Baumgarten de construire une villa au bord du lac, la Villa am Wannsee. Jusqu’à la mort du peintre en 1935, la famille Liebermann y passait régulièrement les mois d’été. Plus de 200 tableaux sont nés dans le grand jardin pour l’aménagement duquel Liebermann fit appel à Alfred Lichtwark, directeur du musée Hamburger Kunsthalle, Les allées rectilignes, les parterres de buis, les haies de charmille et les jardins de plantes vivaces ou agricoles devant la maison correspondent aux principes des jardins diététiques au tournant du siècle.
Mise à la vente forcée en 1940, la maison hébergea l’école de formation de la poste du Reich ; à la fin de la guerre, elle servit d’hôpital et de 1972 à 2002 de club sportif. Grâce à l’engagement de la société Max-Liebermann-Gesellschaft, la maison et le jardin ont  finalement pu être reconstruits. Depuis 2006, la villa est un musée. En plus de l’exposition permanente comprenant les tableaux et dessins de l’artiste ainsi qu’une documentation sur l’histoire de la propriété, des expositions temporaires ont lieu sur l’œuvre de Liebermann et de ses contemporains. Les œuvres nées à Wannsee sont au cœur de la collection : les tableaux de la terrasse en fleurs, le jardin de plantes vivaces, l’allée des bouleaux ou la vue sur les voiliers au-delà de la longue pelouse – motifs que le visiteur peut découvrir en se promenant dans le jardin.
 

Horaires d'ouverture,

Sommer

1. Avril 2021 - 30. Septembre 2021

  • Lundi 10:00 - 18:00
  • Mardi fermé
  • Mercredi-Dimanche 10:00 - 18:00

Winter

1. Octobre 2021 - 31. Mars 2022

  • Lundi 11:00 - 17:00
  • Mardi fermé
  • Mercredi-Dimanche 11:00 - 17:00
  • 24. Décembre fermé
  • 31. Décembre fermé

Emplacement,

Colomierstraße 3, 14109 Berlin

Téléphone,

+49 (30) 805 85 90-0

Site Web,

liebermann-villa.de

E-mail,

[javascript protected email address]

Prix,

Prix d'entrée 10,00 €

Prix réduit 6,00 €

Ermäßigung für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Erwerbslose und Schwerbehinderte (lt. Ausweis).

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei, ICOM Mitglieder und Mitglieder der Max-Liebermann-Gesellschaft frei.

Acheter billet d'entrée

Expositions

© The Bernard Simon Collection, Wiener Holocaust Library Collection
Die Bildhauerin Renée Sintenis ist im seitlichen Profil bis zum Oberkörper fotografiert. Sie trägt kurze, schwarze Haare. Sie blickt links aus dem Bild heraus. Ihre Arme sind angewinkelt, sodass ihre Hände vor ihrem Gesicht sind. Die Hände liegen ineinander. In der rechten Hand hält sie eine Zigarette, von der Rauch abgeht. Der Hintergrund des Fotos ist grau.

Gerty Simon. Berlin / London

Eine Fotografin im Exil

© Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz
Eine karge Landschaft mit strahlend blauem Himmel und Bäumen rechts am Bildrand.

Carl Blechen

Das Einfachste und daher Schwerste

Spectacles

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz

Villa Liebermann au bord du lac Wannsee

Eröffnungsmonat: Carl Blechen

Visite Guidée

Digital

Billet d'entrée

Prix d'entrée

10,00 €

Prix réduit

6,00 €

Ermäßigung für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Erwerbslose und Schwerbehinderte (lt. Ausweis).

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei, ICOM Mitglieder und Mitglieder der Max-Liebermann-Gesellschaft frei.

Téléphone pour réservation

+49 (30) 805 85 90-0

Acheter billet d'entrée

Services

  • Boutique du musée
  • Café
  • Table à Langer

Accessibilité

Das Museum und der Garten sind eingeschränkt barrierefrei (Zugang zur Kunstausstellung im
1. OG per Scalamobil; Informationen unter Tel.: 030 - 80585900). Ein Leihrollstuhl kann zur Verfügung gestellt werden.
Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben freien Eintritt. Ein Blindenhund kann mit auf das Grundstück und in die Kunstausstellung genommen werden.

Mehr zur Barrierefreiheit bei mobidat.net

Audioguides

en allemand.