Mschatta in Berlin

Grundsteine Islamischer Kunst

Die ornamentierte Fassade des umayyadischen Wüstenschlosses Mschatta ist ein ikonisches Werk der islamischen Kunst - ein Schlüsselwerk für das Verständnis ihrer Entstehung und Definition. Die Fassade, die 1903/4 als Geschenk des osamanischen Sultans nach Berlin kam, befindet sich heute im Museum für Islamische Kunst und zählt zu den bedeutendsten Exponaten der Museumsinsel. Die Autorin untersucht in der umfassenden Publikation den Werdegang Mschattas als museales Exponat im 20. Jahrhundert. Ausgehend vom archäologischen Stellenwert wird seine Rezeptions- und Wirkungsgeschichte als Gegenstand moderner Museologie beleuchtet. Besonders die interkulturelle Wechselbeziehung zwischen seiner Herkunft und seinem westlich-musealen Standpunkt steht dabei im Fokus.

34,00 €
Kaufen

Expositions similaires

Nach oben